Samstag, 17. Juli 2010

Serienproduktion

Der Urlaub am Meer rückt immer näher und Großkind hatte immer noch nur vier Kleider im Schrank, deshalb war es allerhöchste Zeit, in die familieninterne Kleider-Massenproduktion einzusteigen.
Die zwei Tage unfreiweillige Internetabstinenz habe ich deshalb genützt, um noch vier Kleidchen nach dem superschnellen FM-Spaghettiträgertop-Schnitt zu machen:

(bedruckter Jersey: Fabric Fairy, unifarbener Jersey: Michas, Schrägband: Textil Müller)

(Polojersey, Jersey von Hilco bei Michas, Schrägband ebenso)

(Viskosejersey und lila Jersey von Michas, Schrägband von Textil Müller)


(Hilco Herzchen-Jersey von Königreich der Stoffe, Appli-Stoff: Ebay-Fund)






1 Kommentar:

  1. ich bin immer ganz verliebt in deine Stoffwahl - toller Schnitt, tolle Kleider!

    AntwortenLöschen