Montag, 23. August 2010

Endlich: Mein erster Quilt!

Am Anfang standen die Ankündigung meiner Schwägerin, dass sie noch ein Baby erwartet, und ein schönes Buch von meiner Lieblings-Stoffdesigerin:Auf Anna Maria Horners Buch "Handmade Beginnings" habe ich ziemlich lange warten müssen.

Als es endlich bei mir angekommen war, habe ich mich gleich in das Projekt "Hide and Seek Spectrum Quilt" verliebt - herrlich bunt, mit eingebauten Überraschungen und nicht allzu schwierig für eine Quilt-Null wie mich.Dann ging es los mit Stoffe sammeln. Ein Paket mit hübschen amerikanischen Stoffen ging leider auf dem weiten Weg verloren, deshalb verzögerte sich alles ein wenig und der Quilt musste vom Geburtsgeschenk zum Taufgeschenk werden.


Aber jetzt ist es endlich geschafft und das Ding ist fertig - yippie!


Im "geschlossenen" Zustand sieht der Quilt so aus:


Das ist die Rückseite - hier sieht man nur das handgequiltete Muster in Regenbogenfarben.

Am unteren Rand gibt es eine kleine Widmung.


Und wer es bis hierher geschafft hat, kann endlich sehen, warum ich den Schnitt so mag: Unter den aufklappbaren Türchen sind lauter verschiedene schöne Bilder bzw. Stoffe versteckt:


Diese Stoffe auszusuchen hat am meisten Spaß gemacht und meine Mädels haben mir dabei begeistert geholfen.

Hoffentlich wird der kleine Simon in ein paar Monaten viel Spaß beim Entdecken haben.
Ich jedenfalls hatte viel Spaß beim Nähen und habe mir schon fix vorgenommen, bald wieder
1. ein Projekt aus dem schönen Buch von Frau Horner zu versuchen und
2. auf jeden Fall wieder zu quilten! :-)