Dienstag, 30. November 2010

Geburtstags-Rehe

F.s beste Freundin ist 6 geworden und heute gibts Party. :-)
F. zappelt schon aufgeregt neben mir herum und gerade haben wir die Geschenke verpackt. Freundin A. hat bei der Party von Freundin L. dieses Täschchen (klick) gesehen und sich für ihren Geburtstag auch so eines "bestellt".
Dazu passend haben wir noch ein Jule-Shirt gemacht.


Nachdem ich nicht so gern Sachen noch einmal nähe, die ich früher schon mal gemacht habe, ist diesmal aus der Nixen-Tasche eine Reh-/Hirschtasche geworden, mit vielen hübschen Kleinigkeiten rundherum.



F. jedenfalls gefallen die Sachen und schon wieder hätte ich den Auftrag, etwas genauso nachzunähen. Naja ... mal sehen.





Donnerstag, 25. November 2010

Baby-Patchwork-Schlafsack

Für das November-Projekt in unserem kleinen, feinen Nähforum habe ich den Ende Dezember erwarteten Babybuben Finn benäht.
Aus dem schönen Baby-Nähbuch von Anna Maria Horner habe ich mir den Patchwork Sleeping Sack ausgesucht:


Am Anfang war das Projekt etwas zeitintensiv und meine Kinder haben sich ziemlich zerkugelt über ihre dumme Mutter, die zuerst Stoffe zu kleinen Quadraten zerschneidet, diese dann mühsam zusammennäht zu einem großen Stoffquadrat ....

... nur um selbiges Quadrat dann anhand der Schnittteile wieder zu zerschneiden.
Naja, das gehört wohl zu den Dingen, die nur Näh-Verrückte verstehen können. :-)
Wunderbarerweise ist mir hier ein komplettes UWYH-Projekt gelungen - ich habe absolut nichts neu eingekauft, sondern alles Nötige in meinen diversen Kisten und Kästen gefunden.
Sogar ein Anna-Maria-Horner-Stoff hat sich ins Patchwork verirrt.

Puppe Anni passt schon mal prima in das Teil hinein - ob Baby Finn den Schlafsack auch gemütlich findet, werde ich erst in ein paar Wochen erfahren.

Schnitt: Anna Maria Horner; Stoffe: Anna Maria Horner, Tilda, Stoff&Stil, Michas Stoffecke; grünes Klettband: Lieblingsstücke



Mittwoch, 24. November 2010

Aller guten Dinge ...

... wissen wir ja.
Ich habe DREI Blogbeiträge gebraucht, nämlich die schönen Anregungen von hier, hier und hier, und außerdem die Begeisterung meiner kleinen Tochter, um mich auch zum Stoffeschnippeln für einen Kranz aufzuraffen.
Und schon zwei Tage später hängt das Ding nun an unserer Tür - schade eigentlich, denn ich hätte noch jede Menge Stoff für weitere Kränze gehabt. ;-)


Meine jüngere Tochter hat den "Untergrund" geknotet  und kam damit zu folgendem Ergebnis:


Den Rest habe ich dann mit Stecknadeln erledigt. Jetzt fehlt noch etwas Hübsches für den zweiten Türflügel - mal sehen, was sich da noch findet.





Sonntag, 21. November 2010

Der Zug ist abgefahren!


Endlich! :-) Im vierten und letzten Versuch habe ich doch noch ein Zug-Shirt zuwege gebracht, was bin ich froh!
Ende August (!!) hat die Mama des zu benähenden Buben zu mir gesagt, eine Lokomotive auf einem Shirt wäre schön. Frau Kitzkatz, ganz der Stoffjunkie, hat sich natürlich sofort an den hübschen Zug-Interlock bei FabricFairy erinnert und fix, ungeachtet der hohen Versandkosten, einen Yard davon bestellt.
Tja, und dann wollte der Stoff mich irgendwie nicht. Egal, welche Kombistoffe ich dazugelegt habe, es hat mir nicht gefallen.
Deshalb bin ich wie die Katze um den heißen Brei geschlichen und habe x andere Sachen vorher gemacht. Erst jetzt, wo es wirklich nicht mehr anders ging, habe ich noch einmal in den Stoffbergen gekramt und mich doch noch für etwas entscheiden können.

Der blaue Viskosejersey von Farbenmix-Lagerverkauf war die Lösung - damit war ich plötzlich doch zufrieden. Der Rest ging dann ganz leicht. :-)
Schnitt: Farbenmix "Hilde", Stoffe: Fabric Fairy, Michas, Farbenmix

Freitag, 19. November 2010

Fire!

Zwei Jungs-Shirts standen bei mir noch auf der To-sew-Liste, und eins davon habe ich gestern und heute genäht. Eigentlich sollte ja zumindest auf einem Shirt eine Lokomotive drauf sein. Nachdem ich schon vor zwei Wochen ein Bus- und ein Baustellen-Shirt produziert habe, ist es jetzt ein Drachen-Shirt geworden.
Naja, eine Chance habe ich noch - auf dem nächsten Shirt MUSS dann ein Zug sein ...


Schnitt: Ottobre 1/2010, Interlock von Hilco, Streifenjersey von Sanetta, Flammenjersey von Wunderwutzi, Drachen-Stoff: ein alter MarcCain-Anorak :-)

Mittwoch, 17. November 2010

Igel-Liebe



Igel gehören zu unseren Lieblingstieren und schon lange standen Igel-Shirts auf meiner To-sew-Liste.

Im September haben wir einen jungen Igel mittags auf der Straße gefunden, nach Hause getragen und zwei Tage in einer Schachtel versorgt, bevor wir ihn nachts wieder im Garten freigelassen haben. Gleich nach diesem Abschied von "Micki" habe ich "Igel-Shirts" auf die Liste geschrieben.

Dann wurde es Oktober und eine ganze Kolonie von Igeln kam allabendlich zu unseren Katzenfutterschüsseln, um sich für den Winter einen Vorrat anzufressen. Und ich hatte immer noch x andere Nähprojekte, die wichtiger waren.




Jetzt, zu Beginn der zweiten Novemberhälfte, habe ich den Igel-Job endlich erledigt.
Die Igel schlafen längst in ihren Winterquartieren, dafür kuscheln jetzt Zottel-Igel auf den Bäuchen meiner Mädels ...










Montag, 15. November 2010

Izzy die Dritte

Nachdem mit F.s erster Izzy-Jacke leider etwas sehr Ärgerliches passiert ist - das Vlies vom Futter hat sich rundherum durch den Tactel nach draußen gefusselt -, musste rasch ein Ersatz her.
Deshalb habe ich den Farbenmix-Jackenstoff und den Flora-Fox-Stoff, die ich eigentlich für eine Jacke für mich gekauft hatte, nun für F. verarbeitet:


Die neue Version ist etwas wärmer gefüttert als die alte, damit die Jacke hoffentlich auch an milderen Wintertagen getragen werden kann.

Am besten gefällt F. die große Flora-Fox-Blume am Ärmel:


Und ich hatte die meiste Arbeit mit dem selbst gemachten Futterstoff - wie in den Farbenmix-Inspirationen gesehen, habe ich den Flora-Fox-Stoff mit Volumenvlies und Fleece (!) - extra dick! - abgesteppt, der Stoff bietet sich dafür richtig an.


Schnitt, Stoffe, Velours und Webband von Farbenmix. :-)

Freitag, 12. November 2010

Happy Birthday!

Liebe Helga, alles Gute zum Geburtstag!

Liebe LeserInnen, heute solltet ihr nicht nur an den Farbenmix-Geburtstag denken, sondern auch an den Geburtstag von Frau Lieblingsstücke!
Mein Lieblingsshop für hübsche kleine Nähsachen feiert den Geburtstag seiner Besitzerin angenehmerweise nicht mitten in der Nacht, sondern heute den ganzen Tag über.
Hier könnt ihr nachlesen, wie ihr heute in den Genuss von Helgas Geburtstagsrabatt kommen könnt.


Zahlreiche Bestellungen sind bestimmt ein schönes Geburtstagsgeschenk. :-)

Zur Feier von Helgas Geburtstag habe ich eine Geburtstagskarte mit vielen "Lieblingsstücken" verziert.

So eine persönliche Geburtstagskarte ist schnell und mit viel Spaß gemacht:

Eine Karte aus Karton auf ein Stück Filz legen, an den breiteren Seiten etwa 2-3 mm und an den Längsseiten 2-3 cm dazumessen, Filz ausschneiden. Vlieseline zur Verstärkung aufbügeln, die 2-3 cm breiten Umschläge links und rechts anzeichnen, damit man beim Verzieren nicht vergisst, wo die Karte anfängt und aufhört.

Dann der schönste Teil: jede Menge hübsche Sachen draufnähen / draufbügeln.

Zum Schluss die beiden Umschläge umbügeln und an den Ober- und Unterkanten feststeppen, Karte hineinstecken - fertig! :-)



Für diese Karte habe ich verwendet: Webbänder, Chenillebänder und KAM-Snaps von Lieblingsstücke, Filz von Michas, Velours und Knöpfe von Farbenmix.

Donnerstag, 11. November 2010

Ein Probestück

Auf den neuen Herrenschnitt "Fehmarn" von Farbenmix hatte ich mich schon sehr gefreut, beklagt sich doch mein Mann regelmäßig darüber, dass alle etwas genäht bekommen außer ihm.

Für eine Probeversion in XXL - wer weiß, wie dem Riesenmann mit 2 Metern der Schnitt steht - habe ich günstigen roten Fleece verwendet. Zuerst ging alles flott und gut voran, aber dann war plötzlich die Kapuze zu klein für den Halsausschnitt.
Keine Ahnung, woran es lag, jedenfalls habe ich frustriert drei andere Nähprojekte dazwischengeschoben und denn ungeliebten Fehmarn erst jetzt wieder zur Hand genommen, links und rechts am vorderen Kapuzenrand ein Stück khakifarbenen Fleece drangestückelt - und schon passts wieder. Pfff ...

Meine Kinder haben ja schon recht viele Witze über den Schnitt gemacht - meine Kleine fragte verwundert "Waaas, FEE-MANN?" und die Große hat, schön österreichisch, "Feh-Schmarrn" daraus gemacht, als ich nicht weiterkam.

Aber jetzt die gute Nachricht: Obwohl die Jacke dem Riesenmann in der Länge und bei den Ärmeln etwas kurz ist, hat er sie gleich nach der Anprobe anbehalten und ist mit seiner kuscheligen Freizeitjacke sehr zufrieden! Juhuu!

Und nach gebührender Pause werde ich dann eine Nicht-Probeversion aus einem hübscheren Stoff in passender Länge nähen.


Dienstag, 9. November 2010

Mit dem Bus zur Baustelle ...


Nach längerer Pause darf ich mal wieder Shirts für Jungs nähen - nach so viel Mädchenkram macht es richtig Spaß, sich mit Fahrzeugen und Baustellen auseinander zu setzen! :-)

Eigentlich wünscht sich die Mama der zu benähenden Jungs ja ein Shirt mit einer Lokomotive drauf, aber da fehlt mir noch ein passender Kombistoff - und weil die Lieferung vom Stoffdealer diesmal etwas länger auf sich warten lässt, habe ich einstweilen mal den kleinen Bruder mit einemn Bus- und einem Baustellen-Shirt benäht.


Schnitt: Ottobre 1/2010, Retro-Cars-Interlock von Wunderwutzi, Hilco Interlock und Bündchen von Michas


Jede Menge Baustellen-Zeug aus einer Stickdatei von Emioli tummelt sich auf drei Hilco Interlocks und rot-beigem Streifenjersey aus unserem letzten Stofftauschpaket.


Schnitt ist derselbe aus der Ottobre 1/2010, allerdings mit geteilten Ärmeln und Tasche.






Montag, 8. November 2010

Zwei Schläuche?


Jaaa, endlich, viele Wochen nach Beginn, sind meine zwei Schläuche fertig! :-)
Tatsächlich handelt es sich bei diesen seltsamen, unförmigen Dingern um mein erstes eigenes Paar Socken.
Für die Kinder habe ich ja schon Socken nach dem Buch "Von Null auf Socke" mit Ferse und allem Drum und Dran gestrickt; für mich habe ich nun die "Socken ohne Ferse" im Spiralmuster probiert.
Und bei meinem Stricktempo (jeden zweiten Tag ein paar Reihen ...) hat das entsprechend lang gedauert.

Vielleicht wärs auch noch eine gute Idee gewesen, darauf zu achten, dass die linke und die rechte Socke die gleiche Farbreihenfolge bekommen ... naja, beim nächsten Mal dann.

Bequem sind sie jedenfalls und jetzt war ich gleich mal Wolle für das nächste Paar kaufen!
Mein Mann wünscht sich warme Socken und er hat Größe ACHTUNDVIERZIG!
Ich hoffe, er wird sich zu Ostern auch noch drüber freuen ...

Mittwoch, 3. November 2010

Technik-Hülle

Bei Telefonen bin ich eigentlich mehr so der altmodische Typ - ich möchte mit dem Ding telefonieren können, SMS verschicken - und es soll sich meine Telefonnummern für mich merken. Mehr habe ich bis jetzt eigentlich nicht gebraucht.
Nun hat aber mein Mann, der darüber anders denkt, ein schmuckes neues iPhone4 bekommen und mir dafür sein altes Gerät überlassen.
Damit das wertvolle Teil aber keinen Schaden nimmt, brauchte es dringend eine passende, hübsche Hülle, denn das schwarze Leder-Teil, das ich ebenfalls geerbt habe, passt irgendwie nicht zu mir.

Version 1 - die bunte Hülle: außen Hilco-Wachstuch, innen Apfelstoff von Stoff&Stil:


Version 2: die Leder-Hülle. Mit den letzten Leder-Resten, die ich noch von meinen Puschen-Experimenten übrig hatte. Leider etwas eng und nicht ganz gerade zusammengenäht. ;-)


... mit bestickter Rückseite:


Version 3: die praktische und trotzdem etwas bunte. Leder-Imitat von Textil Müller, robust, abwaschbar und genau passend. Die wirds bleiben!


(Und die paar übrigen Versionen, die gar nicht gepasst haben, zeige ich euch nicht ... Eigentlich ist es ja ganz simpel, zwei oder vier Stücke Stoff bzw Leder zusammenzunähen, aber ... *räusper* ...)