Mittwoch, 5. Januar 2011

Ich HASSE Hosen!


Ja - so ist es. Die, die mich vom Nähen kennen, wissen es ohnehin.

Wenn es um meine eigene Kleidung geht, trage ich zwar schon seit mehr als 30 Jahren lieber Hosen als Röcke, aber beim Nähen ... nun ja. Ich nähe nicht gern Hosen. Ich finde, es macht total viel Arbeit, meistens verstehe ich beim Schnitt an irgendeiner Stelle absolut nur Bahnhof, farblich austoben darf ich mich auch nicht, weil sonst mein Mann "Kasperlhose!" ruft und die Kinder die Hose dann nicht tragen wollen ... und so weiter.

Leider ist es aber auch so, dass ich für meine Töchter nur selten Hosen im Geschäft finde, die gut passen. Tochter L. ist für die meisten Kaufhosen zu dünn (das nordische Modehaus etwa bietet ab Größe 134 leider kaum noch Hosen mit verstellbarem Bund an) und Tochter F. weigert sich, etwas anderes als Gummibundhosen zu tragen, und da ist die Auswahl meistens bescheiden.
Also habe ich nach eineinhalb Jahren Pause (Pyjamahosen ausgenommen ...) wieder mal eine Hose probiert.



Es ist genauso schlecht gelaufen wie erwartet ;-)
Es hat ewig gedauert, ich habe die Anleitung nicht immer so recht verstanden (Andrea, danke für deine Geduld und Hilfe!), mein Mann hat laut "zu bunt!" gerufen, als ich wenigstens auch noch am Saum etwas Rot hervorblitzen lassen wollte, meine Tochter hat bei der ersten Anprobe ordentlich gemeckert und bei der zweiten Anprobe "zu groß!" gebrüllt.
Bei der dritten Anprobe hat die Hose - oh Wunder! - doch gepasst, und jetzt darf ich gespannt warten, ob sie im Alltag auch mal angezogen wird.


"Roberta" Hose mit abknöpfbarer Schürze von Farbenmix in Größe 122/128+, aus Dark Blue Stretch Denim und rotem Paisley-Feincord mit ein bisschen dezenter Stickerei von Emblibrary.










Kommentare:

  1. Der Hosen-Fan bin ich auch nicht gerade, aber dafür dass sie dir etliche Nerven geraubt hat ist sie super schön geworden - tolle Farben/Stoffe - wunderbar,

    lg

    melly

    AntwortenLöschen
  2. Mei da hast du aber was mitgemacht. Ich find das Ergebnis aber wirklich wunderschön und dein Mann muss sie ja nicht tragen ;-)

    Liebe Grüße nima

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Hose, ich weiß gar nicht, was Du hast...

    Da hat sich das Nähen doch gelohnt, eine schöne Stoffkombination.

    Ganz unbunt nähen würde doch so viel weniger Spaß machen...aber Dein Mann näht ja auch nicht und weiß es daher nicht ;-))

    Die Hose wird bestimmt im Alltag getragen- sieht sehr bequem aus.

    Auf meinem Blog habe ich einen Award für Dich, falls du magst...

    Liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde, die Hose sieht perfekt aus!
    Unbunt nähen bringt's irgendwie nicht - da kann man gleich bei H&M kaufen und einen Gummizug einnähen! *lach*

    AntwortenLöschen
  5. Danke euch!
    Mit dem Ergebnis bin ich ja eh so halbwegs zufrieden, aber eine Hose macht mir entschieden mehr Mühe als zB eine Jacke, ich weiß auch nicht warum ...

    AntwortenLöschen
  6. Ach die haben doch alle keine Ahnung! Ich find die Hose toll!

    LG Shiva

    AntwortenLöschen
  7. ich mag auch keine hose nähen und ich bin auch nie zufrieden, wenn sie angezogen werden, weil sie immer irgednwo zwicken und zwacken
    aber deine sehen sie sehr charmat aus und erfahrungsgemäß was papis (und mamis) sagen ist gar nichts gegen der bewertungen von schulfreundinnen & Co.....also warte mal ab, vielleicht sind in der schule der Renner und du wirst nun mehr hose am laufband nähen (müssen)

    ich mag sie sehr ....und wenn ich auch so dünn wäre, würde ich sie auf jeden fall gerne vorführen

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    im Gegensatz zu Dir nähe ich eigentlich sehr gerne Hosen, aber nur ohne Reißverschluß, d.h. mit Gummizug (Bis jetzt war mein Schnitt der Dörtje-Schnitt von Farbenmix). Aber auch ich habe so meine Probleme mit dem "Sitz", weil ich zwei superschlanke Mädchenspargel habe, denen kein Schnitt ohne Anpassung sitzt und das ist echt nervig. Deshalb habe ich jetzt zwei Fragen an Dich: 1)kann man Roberta auch ohne Reißverschluß und Bund nähen? Auf dem Bild sieht es so aus, als ob Du das getan hättest. 2) Wie sitzt diese Hose bei schmalen Mädchen? Vielleicht kann ich von Deinen Erefahrungen profitieren und dadurch mein Nervenkostüm schonen (ich habe mir nämlich auch den Roberta-Schnitt zugelegt und möchte ihn demnächst nähen!!!). Sorry für den extrem langen Komentar.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Kerstin!

    Ich weiß nicht so recht, ob ich deine Fragen alle gut beantworten kann ...
    Punkt 1 ist ganz einfach: Ja, man kann die Hose auch ohne Reißverschluss nähen, im Schnitt ist eine Version mit Knöpfen/Drückern erklärt und die habe ich gemacht, weil ich erstens noch nie eine RV-Hose probiert habe und zweitens meine Kleine Reißverschlüsse nicht mag.
    Leider weiß ich aber noch nicht, wie die Hose auf superschlanken Mädchenspargeln sitzt, weil meine Kleine eine eher "kernige" Figur hat und ich deshalb extra die Schnittversion für kräftigere Kinder gewählt habe.
    Weil die Hose aber einigermaßen gut geworden ist und zum Glück auch getragen wird, werde ich den Schnitt bestimmt bald einmal für meine Große ausprobieren - und die ist auch ein "Spargelkind". Da kann ich dann mehr berichten ...
    Falls du inzwischen selbst ein paar hilfreiche Erfahrungen mit der Schlank-Version sammelst, immer her damit, bitte! :-)

    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  10. Hallo zurück,

    vielen lieben Dank für Deine Antwort. Ich glaube, ich teste den Schnitt einfach mal aus und werde dann berichten.......Drück mir mal die Daumen, das alles auf Anhieb klappt!!!!!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  11. Daumen sind gedrückt, Kerstin! :-)
    Bin schon gespannt auf dein Ergebnis!

    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,

    puuuhhhh!!!! Ich habe es geschafft, die Hose zu nähen. Der Schnitt ist etwas aufwändig, aber echt toll. Und über meine Erfahrungen berichte ich in meinem Blog(falls Du das lesen möchtest............).

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen