Sonntag, 11. Dezember 2011

Tutorial: Brotkörbchen mit Applikation


Hier kommt die Anleitung zum Nähen der Brotkörbchen, die ich euch gestern gezeigt habe.
Die Größe der Körbchen könnt ihr je nach Wunsch variieren.
Ich habe folgende Maße verwendet: Für die Seitenteile zwei Rechtecke zu 26x15 cm, für den Boden ein Rechteck mit 54x16 cm, für die Henkel ein Rechteck (ja, nur eines) zu 42x10 cm. Je nach gewünschter Größe, Breite und Höhe könnt ihr die Rechtecke auch beliebig kleiner oder größer machen - das Boden-Rechteck muss allerdings immer *Seitenteilrechtecklänge plus zweimal Seitenteilrechteckbreite minus ca. 2 cm* lang sein, Breite je nach Wunsch.
Das Henkelrechteck nur aus Außenstoff zuschneiden, die anderen drei Rechtecke jeweils aus Außen- und Innenstoff. Für den Innenstoff empfiehlt sich Wachstuch, ansonsten muss der Innenstoff mit Vlieseline vestärkt werden.
Als erstes arbeite ich am Bügelbrett: Das Henkel-Rechteck bügle ich wie Schrägband:


Für die Applikation zeichne ich mir das gewünsche Motiv auf die Papierseite von einem Stück Vliesofix: (Vorsicht, Motiv wird beim Applizieren spiegelverkehrt!)


Dann bügle ich das Vliesofix-Stück auf ein Stückchen Nicki:


Dann schneide ich das Motiv sorgfältig aus, ziehe die Folie vom Vliesfix ab, platziere das Motiv mittig auf eines der Seitenteil-Rechtecke und bügle es fest:


Auf die Rückseite des Stoffes kommt noch ein Stückchen abreißbares Stickvlies, damit sich der Stoff beim Applizieren nicht wellt.


Zum Applizieren von Nicki verwende ich am liebsten diese Einstellungen: Zickzackstich 3mm breit, 0.3 mm lang.


Die Konturen, die ich auf dem Nicki applizieren muss, zeichne ich mir mit Bleistift vor (siehe weißen Pfeil).


Und los gehts mit Nähen! Hilfreich beim Applizieren ist ein vorne offener Applikationsfuß, damit man besser sieht, wo man näht, aber es geht auch ohne.


Brezel fertig! (Und durchaus nicht perfekt, aber es reicht.) Im Nicki entstehen beim Applizieren oft hässliche Spuren vom Nähfuß, die beseitige ich mit einer Kleiderbürste.


Nun werden die Seitenteilrechtecke mittig auf die Boden-Rechtecke gesteckt.


Die Seitenteile steppe ich an das jeweilige Bodenrechteck - dabei GANZ WICHTIG: erst etwa 1 bis 1,5 cm vom Rand entfernt zu nähen beginnen und auch 1 bis 1,5 cm vorm Rand wieder mit dem Nähen aufhören!


Alle Seitenteile festgenäht? Jetzt wird die Schere zur Hand genommen und der Stoff wie auf dem Foto bis knapp vor der Naht eingeschnitten - an allen vier späteren Ecken:


So ein Schnitt sollte das dann sein:


Jetzt werden die überstehenden Enden des Bodenteils mit den kurzen Seiten der Seitenteile zusammengesteckt:


... und gesteppt. Es geht besser, wenn man jeweis unten an der Ecke zu nähen beginnt - genau am Endpunkt der vorigen Naht.


Für die Henkel das vorbereitete Schrägband-gebügelte Rechteck hernehmen und die beiden Längsseiten absteppen. Nach Wunsch noch mit Webband verzieren.


Henkel in zwei gleiche Hälften schneiden:


Henkel an die Seitenteile stecken, jeweils etwa 1 cm vom Rand entfernt. Falls ein Webband aufgenäht wurde, sollte es jetzt nach unten zeigen (re auf re). Henkel an der Nahtzugabe feststeppen (die Henkel umspannen dabei relativ knapp die Schmalseiten des Körbchens).


Innenkörbchen bis auf den Henkel genauso wie das Außenkörbchen arbeiten, dann beide Körbchen rechts auf rechts ineinander stecken.


Außen- und Innenkörbchen sorgfältig aufeinander stecken, dabei darauf achten, dass alle Kanten genau aufeinander treffen. Henkel auch nochmal gerade feststecken, damit sie beim Nähen nicht schief werden (das passiert sonst leicht, weil die Henkel recht kurz sind). Zusammensteppen, dabei eine Wendeöffnung von 9-10 cm offen lassen.


Körbchen wenden (ich vergesse dabei immer eine Stecknadel an einer Kante und steche mich furchtbar), die obere Kante bügeln und dann knappkantig absteppen, dabei die Wendeöffnung schließen.


Fertig! :-)


Zahlreiche Designbeispiele findet ihr hier.

Ihr könnt meine Anleitung gerne weitergeben und genähte Einzelstücke verkaufen. Das Verkaufen der Anleitung ist nicht gestattet. Ich freue mich über eine Verlinkung zu meiner Seite, wenn ihr Werke nach meiner Anleitung zeigt.
Für eventuelle Fehler in dieser Anleitung übernehme ich keine Haftung.

Print Friendly and PDF

Kommentare:

  1. Danke dir für das tolle Tutorial!
    Jetzt will ich unbedingt so einen offenen Applikationsfuß haben ;)

    VLG Ena

    AntwortenLöschen
  2. Super -wirklich ein klasse Tutorial - und wieder wächst meine todo-Liste ,-))

    lg

    melly

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe gute Anleitungen...ist schon für eventuellen Gebrauch vorgemerkt.
    GLG
    Annette

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für diese supertolle Anleitung!
    Ist vorgemerkt .... aber wohl eher für Ostern. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Dankeschön!!!

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anneliese....ich mag solche Dinge total....wie nett von dir ! Dein Körbchen ist super schön !
    Sei ganz lieb gegrüßt Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. Vielen lieben Dank für die Anleitung, wieder was für meine Projekte-Liste, v. a. für die Reststoffverwertung ...
    Lieben Gruß
    Maggie

    AntwortenLöschen
  8. Dankeschön für die tolle Anleitung, das Körbchen ist toll, werde ich auf jedenfall nach nähen.
    LG Carina

    AntwortenLöschen