Mittwoch, 21. November 2012

Roboter Tag&Nacht 2: Tag


Heute Teil 2 der Roboter-Kollektion: das Shirt für tagsüber. Der Roboter, den ich vorne auf das Shirt appliziert habe, ist das Ergebnis eines gemeinsamen Versuches, F.s "Traumroboter" irgendwie sichtbar zu machen. Gar nicht so einfach ...
Die wichtigsten Kriterien: Der Roboter ist blau, er ist eckig und breit, er hat große gelbe Augen mit schwarzen Punkten drin (ganz, ganz wichtig!), er hat eine dreieckige rote Nase und einen großen Grinse-Mund, er hat am Kopf ein rotes Blinklicht, er hat breite Füße, die nach links und rechts gucken, er hat Streifen am Bauch und er hat Greiferhände, die er in die Höhe streckt (super wichtig!).
Ganz links eine erste Zeichnung von F., die versucht, möglichst viele der Wunsch-Eigenschaften aufs Papier zu bringen ... dabei fehlen noch: Ohren (wichtig!) und Antennen (ziemlich wichtig!). In der Mitte eine Skizze von mir und rechts dann das Ergebnis - die Verwendung von Streifen und Silber-Kunstleder natürlich genau abgesprochen mit der Auftraggeberin. :-)


Eigentlich hätte ich mir den Roboter etwas anders vorgestellt - irgendwie mehr blitzendes und blinkendes Zeug, irgendwelche Knöpfe, Tasten und Bildschirme ... und eher nicht in Blau, vor allem in Kombination mit diesen Stoffen. Aber ist es mein Traumroboter? Eben.
Gestern hätten wir feine Fotos in der Sonne machen können, aber F. hatte keine Zeit ... oder keine Lust?
Heute können wir nur diese wenigen Fotos aus dem Vorzimmer bei miserablem Licht anbieten.


Und morgens ist alles noch sooo anstrengend ... boah.


Trotzdem ist sie mit ihrem Roboter-Shirt ziemlich zufrieden und hat gleich vorgeschlagen, dass ich doch noch ein, zwei weitere Shirts in diese Richtung nähen könnte, vielleicht gleich mit mehreren Robotern drauf appliziert. Naja, vielleicht ...
Einstweilen arbeite ich aber an einem Waschbären.

Schnitt: Farbenmix "Klein Fanö", Roboter-Jersey von Janeas World

Kommentare:

  1. Guuten Morgen *gäähn* Du bist wohl echt eine Frühaufsteherin Anneliese. Deine Applis sind jedes Mal eine Wucht. Großen Respekt habe ich davor, echt.
    Auf deinen Kommentar hin auf mein vorletztes Posting habe ich meine Beweggründe etwas ausführlicher geschildert.

    GLG und einen wunderschönen Tag
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht toll aus, ich bin echt froh dass ich (noch) nicht so anspruchsvolle Mädls hab....bei uns geht das immer ganz kurz und schmerzlos von statten wie: Ich: "gefällt dir das so?"....Kind: "Ja!"....Ich: "passt"!
    glg Silvia

    AntwortenLöschen
  3. Ui da kenne ich wen, der dir das Shirt aus den Händen reissen würde - nur etwas zu groß ist es :)

    F. hat einen wunderbaren Geschmack!
    (Und du ihr Vorstellungen natürlich wieder grandios umgesetzt)

    ganz liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  4. roboter wohin das auge reicht - super!
    ich glaube, die große würde sich auch viele stoffe selbst aussuchen, wnen ich sie ließe...nach dem studium dann bestimmt ;)

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen
  5. Du bist echt mein Vorbild in Sachen Applikation :D
    Die Idee mit der Kinderzeichnung finde ich sowas von süß und liebevoll!! Deine Kids können sich glücklich schätzen :)

    Lg,
    josy

    AntwortenLöschen
  6. Wuuuiiiii und schon wieder sooo schön appliziert! Du bist echt ein Wahnsinn!!!!

    glg Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Ganz toll und so würde ich mir einen Roboter auch in etwa vorstellen, gut vielleicht eher mehr silber von wegen Metall, aber das kann ja auch blau sein.

    Liebe Grüße

    Beate

    AntwortenLöschen
  8. Du hast dir echt den Preis für die liebste Mutter verdient, so wie du alle Wünsche deiner Mädels immer umsetzt, aber vergiss nicht, auch mal wieder an dich zu denken! ;)

    Glg
    Claudia

    AntwortenLöschen