Dienstag, 15. Januar 2013

Babyquilt mit Katzen



Heute zeige ich euch ein Großprojekt, an dem ich von vergangenem Mittwoch bis gestern ziemlich intensiv gearbeitet habe: ein Babyquilt für meine neue Nichte, die in den nächsten zwei Wochen erwartet wird. Die Farben für die Decke hat die Rückseite vorgegeben: ein Fleecestoff über und über voll mit Katzen.

 

Auf der Vorderseite habe ich eine Menge hübscher Lieblingsstoffe, natürlich teilweise auch mit Katzen, verarbeitet, dazu viele Webbänder ... und ich habe eine Reihe von Applikationen gemacht.




Alleine an den Applikationen habe ich fast zwei Tage gewerkelt ... das hatte ich mir etwas schneller vorgestellt, wie meistens bei mir. ;-) Mit der realistischen Zeiteinschätzung hab ichs nicht so.



Nachdem ich bei meiner letzten Patchwork-Decke im Dezember ja beim Verbinden von Top und Fleece ziemlich gescheitert bin und von euch eine ganze Menge hilfreicher Tipps bekommen hatte (DANKE nochmal!), habe ich diesmal versucht, alles richtig zu machen. Fleece am Boden festgeklebt, viel Sprühzeitkleber drauf, Top darüber, glatt gestrichen, viele viele Nadeln, diagonal geheftet und von innen nach außen gequiltet ... und JA! Es hat recht gut geklappt. Ich habe alle türkisfarbenen Quadrate einmal abgesteppt und auf der Rückseite haben sich keine Falten gebildet, juhuu!


Allerdings bin ich wieder nicht ganz zufrieden - die Decke ist nämlich nun ziemlich dünn geworden, obwohl ich sie doch eigentlich kuschelig haben wollte. Sind Baumwolle und Fleece einfach zu wenig? Braucht man auch bei Fleece noch eine Lage Volumenvlies dazwischen??
(Die Frage ist WICHTIG, weil ich für meine Mädchen noch zwei solche Decken mit dem gleichen Fleece nähen will, nur größer als diese hier.)

Beim Fotografieren hatte ich noch ein paar Katzen extra dabei:


Nun hoffe ich, dass die Decke bei meinem Bruder und seiner Partnerin gut ankommt und auch sonst niemand in der Familie sich drüber ärgert. Erst nach dem Zuschneiden ist mir nämlich eingefallen, wie blöd ich bin: In der amerikanischen Familie meiner Stiefmutter werden traditionell alle Neuankömmlinge von Grandma (= der werdenden Urgroßmutter) mit Quilts begrüßt. Damit ihr euch das besser vorstellen könnt, habe ich alle unsere Quilts von ihr hier einmal vereint: Ganz rechts oben der Quilt zu meinem fünften Geburtstag (bei meiner Geburt war sie noch nicht meine Stiefoma ...), darunter unser Hochzeitsquilt, darunter die Widmungen für diese beiden Decken. Unten in der Mitte der Geburtsquilt für meine Große und auf dem großen Bild sowie dem kleinen links unten der Geburtsquilt für meine große Kleine - mit Katzen.  (Die Rückseite von diesem Quilt verwende ich gerne für meine Blogfotos.)


Ich hoffe, dass ich mit meiner bewusst kleiner und viel bunter gehaltenen Decke außer Konkurrenz antrete ...


Und weils so schön passt, hüpfe ich mit meinem Quilt noch zum Creadienstag rüber.
Über eure Infos zu euren Erfahrungen bei Quilts mit Fleece-Unterseite würde ich mich freuen!

Kommentare:

  1. Wunderschöne Decke und ich finde man kann nicht genug decken für ein Baby haben ;).

    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  2. total scjön geworden, ich geb bei so decken entweder eine richtige decke von ikea dazwischen oder doppelstepper, glg andrea

    AntwortenLöschen
  3. Wow, so eine schöne Decke, und auch noch so schnell genäht!
    lg
    Babsi

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe bisher 2 Decken genäht. Die erste hat ein Top aus alten T-Shirts mit Fleece Rückseite und ist der Liebling meines Mannes. Die zweite habe ich Fleece zwischen gelegt und meinem Mann ist sie zu schwer. Ich mag sie aber sehr. Ich denke man muß da seine eigenen Erfahrungen machen und herausfinden was einem am besten gefällt und welchen Zweck die Decke erfüllen soll.
    Deine Decke find ich einfach Klasse.
    Und ich denke eine nächste wird bald begonnen.
    Liebe Grüße
    Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach so hier die Links zu meinen Decken:
      http://teilzeitmutti.blogspot.de/2010/09/recycle-nahen.html

      http://teilzeitmutti.blogspot.de/2012/12/geschenke-von-mir-fur-mich-und-fur.html

      Löschen
  5. Ein Traum ist die Decke!!!!!! Bin echt begeistert....soooo schön, die würden meine Mädl's auch sofort haben wollen!;-))

    Glg Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Oh was ist die Decke toll geworden. Die ganzen Applis--- puh... was eine Arbeit! Da wird sich Klein-Valentina aber freuen...! Und das Quilten scheint ja bei euch in den (Stief-)Genen zu liegen ;-)
    Lieben Gruß
    Elli

    AntwortenLöschen
  7. Traumschön....bin auch Katzenappli-Fan....ganz toll!
    Ich habe für meine Krabbeldecke damals 1cm Volumenvlies genommen wobei mir das für den Boden zu dünn erschien, wenn man es schön dick und bauschig möchte würd ich auf jedenfall 2 od. 3 cm Volumenvlies nehmen wobei man dann auch beachten muss ob die Maschine das auch noch näht, ich hatte schon mit 1cm zu kämpfen!

    Glg Silvia

    AntwortenLöschen
  8. Wow, suuuper!! da steckt viel viel arbeit u herzblut drin! und für so einen neuankömmling kann man bestimmt mehrere decken gut gebrauchen :)
    lg angela

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Traditionen bei euch in der Familie! Aber bei euch scheinen ja die Kreativen zuhauf zu leben ;-). Deine ist allerdings die kindgerechteste, würde ich sagen. Valentina ist übrigens ein wunderschöner Name....
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Decke, die ist wunderhübsch geworden. Ich kann mir gut vorstellen, wie viel Arbeit darin steckt! Die Quilts von deiner Grandma sind unglaublich schön, hoffentlich kann sie es so sehen, dass du die Tradition fortsetzt anstatt es übel zu nehmen!
    VLG Ena

    AntwortenLöschen
  11. wow, ist die schön geworden und eine schöne tradition habt ihr in der familie.
    bei kinderdecken bzw, babydecken (also bei decken die auf dem boden liegen) nehme ich immer noch eine dicke lage vlies dazwischen-
    da fällt mir doch gerade ein....irgendwo schlummert bei mir auch noch der katzenfleece. zwar in anderen farben, aber der will auch verarbeitet werden

    AntwortenLöschen
  12. Wow, wunderschön, ich bin sehr begeistert! Einfach toll!
    Herzlichst,
    Tessa

    AntwortenLöschen
  13. Deine Decke ist wunderschön geworden - und ich hoffe, dass in Deiner Familie geschätzt wird, wenn Du diese wunderbare Tradition weiter am Leben erhältst!
    Und bei Deiner Detail-Liebe wundert es mich überhaupt nicht, dass Du Deinen Zeitplan nicht einhalten konntest - Deine Applikationen sind einfach immer wunderbar liebevoll und aufwändig!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen
  14. Eine wundervolle Decke und ein Baby braucht doch auch mehrere Decken, zum krabbeln, zum Zudecken oder einfach nur zum Kuscheln.

    Wegen der Dicke, ich hatte auch noch eine Lage Volumenvlies dazwischen und selbst da ist sie nicht allzu dick. Bei uns war sie aber auch als Krabbeldecke gedacht.

    Liebe Grüße

    Beate

    AntwortenLöschen
  15. Ich hab für 'meine' Valentina-Nichte zur Geburt auch eine Babydecke gemacht, Baumwolle - Volumenvlies und Fleece und sie ist genau richtig von der Dicke her. Also würd ich sagen, ja auf jeden Fall nächstes Mal mit Volumenvlies.
    Aber die Decke ist wieder so bezaubernd und wird sicher ganz oft verwendet werden! Es gibt ja auch noch den Sommer, da kann man so dicke Decken eh gar nicht verwenden! ;)

    Glg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  16. :)TOLL geworden! Schade, dass wir nicht verwandt sind... ;) so eine Decke hätte mir für meine Kinder auch gefallen... egal wie dick! Valentina und ihre Mutter sind sicher begeistert über dieses tolle Geschenk!
    LG I.

    AntwortenLöschen
  17. Die Decke ist dir toll gelungen! Mach dir nicht so einen Kopf, jeder hat seinen eingenen Stil und was dir gefaellt muss ihr nicht gefallen. Auch bei den Quilterinnen gibt es verschiedene Arten!

    AntwortenLöschen
  18. Tolle Decke, wunderschön geworden!

    Herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  19. Deine Decke ist herzallerliebst! Mach dir keine Sorgen, ich würd mich sehr über all diese Decken freuen, von schönen Teilen kann man nie genug haben. Und was die Zeiteinschätzung angeht.... hm...

    AntwortenLöschen
  20. Die Decke ist einfach wunderschön geworden! Die Farb-Kombi ist so toll und die ganzen süßen Details - ein Traum!
    Und zum Thema Dicke... Ich habe schon einige Decken genäht, darunter welche mit Baumwolltop und Fleece Rückseite und andere mit zwei Baumwollseiten und Volumenvlies dazwischen. Ich finde, dass sich die Fleece-Decke zwar dünner angreift, aber wärmen tut das Fleece an und für sich ja schon. Bei der Baumwolle braucht man eben das Volumenvlies für die Wärme - das fühlt sich dann einfach bauschiger an. Fleece und Volumenvlies habe ich noch nie gemeinsam vernäht - für mich wäre das irgendwie zu viel.

    AntwortenLöschen
  21. wow...anneliese! die decke ist ein traum!!! die gefällt mit sicherheit.

    tipps zu deiner decke kann ich dir leider keine geben, aber wenn deine tochter fragen zum waldkiga hat...immer her damit! ich habe fast 7 jahre erfahrung:)

    glg von andrea
    ...meine nichte heißt auch valentina:)

    AntwortenLöschen
  22. ich mag ja katzen so gerne. die decke ist super. ich denk nicht, daß sie als konkurrenz zu den klassischen quilts gesehen wird. sie ist ja so ganz anders.
    lg
    judith

    AntwortenLöschen
  23. ich finde die decke ganz toll, und ich denke auch dass sie für so ein kleines baby auch viel besser passt als ein klassischer quilt :)

    AntwortenLöschen
  24. ach wie wunderschöööööön! anneliese, da hast du dir aber wirklich ein großes lob verdient für diese herrliche arbeit! allein die applis! ein traum quilt.
    auch die anderen qilts sind sehr schön, aber halt typisch amerikanisch :-) ich würd mir da wirklich keine sorgen machen, dass sich deine oma auf den schlips getreten fühlen könnte- ich meine, sie wird sich freuen, dass sich jemand gefunden hat der die tradition noch lange und etwas bunter fortführen wird!
    ganz liebe grüße, nelli

    AntwortenLöschen
  25. Die Decke ist wunderschön! Ein paar der Katzenstoffe habe ich auch :-)

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  26. Wow, die Decke ist wunderschön! Die Farben und die süßen Details....allerliebst!
    Tipps kann ich dir leider keine geben, aber meine volle Bewunderung für diese schöne Arbeit!

    LG Karin

    AntwortenLöschen
  27. Super schön geworden, Respekt vor der vielen Arbeit im Detail! Aber ehrlich - ich hoffe, die Mama von der kleinen Maus mag auch Katzen, den das Kind ist sicherlich geprägt fürs weitere Leben, lach!
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  28. liebe anneliese,

    wie ist die decke angekommen?
    ich finde sie wunderschön und hoffe ganz sehr, dass keine gefühle verletzt wurden. wäre auch zu schade bei all der mühe! die katzendecke passt so herrlich gut zu euch - haben die mädchen auch eine?

    und die quilts - wow - da steckt immer so viel arbeit drin...!!!

    sei lieb gegrüßt

    halitha

    AntwortenLöschen