Dienstag, 5. Februar 2013

Gut behütet mit Eule und Katze


Vielen Dank für eure zahlreichen aufmunternden Kommentare nach meinem letzten Post! Die haben mir sehr gut getan. :-) Ich bin noch vor dem Wochenende nach Abschluss der Untersuchungen wieder aus dem Krankenhaus nach Hause gekommen, zwar immer noch mit Kopfschmerzen und Schwindel, aber auch mit einer klaren Diagnose, nämlich "Basilaris-Migräne". Jetzt muss ich ein paar Wochen bis zu meinem Neurologen-Termin warten, dann kann ich eine Langzeit-Medikation beginnen, die meine Beschwerden hoffentlich irgendwann verschwinden lässt. 

Aber so lange ich stehen/sitzen/gehen und inzwischen zum Glück auch wieder klar sehen kann, kann ich natürlich auch nähen. Und wenn ich nähen kann, kann ich auch bloggen - und das macht Spaß! Deshalb geht es hier munter weiter, und zwar mit zwei Mützen, die ich direkt im Anschluss an unsere Faschingskostüme genäht hatte. Das Ebook für die Eulen-Mütze "Hermina" von Beate habe ich mir gleich nach Erscheinen im November 2011 gekauft (leider finde ich es im Moment in ihrem Shop nicht) ... und schon 13 Monate später genäht, das nenne ich ein gutes Arbeitstempo. ;-) Eigentlich wollte ich die Eulenmütze für meine Faschings-Eule nähen, aber die wollte keine. Na dann. Meine Große war dafür umso erfreuter, zum Glück.


Die Mütze ist seit zwei Wochen im Dauereinsatz und wird sehr, sehr gern getragen. 



Damit die kleine Schwester nicht leer ausgeht, habe ich den Schnitt für sie auf "Katzen"-Mütze umgeändert.


Damit und mit F.s Lieblingsfarben Türkis und Grün habe ich nun doch eine Mütze hinbekommen, die ab und zu auch gerne aufgesetzt wird. (F. hat eine gekaufte Lieblingsmütze, die sie seit Jahren immer im Herbst und Winter trägt - hier hab ich sie mal gezeigt - und gegen die kommt nichts an.)






Wir haben diese Woche Semesterferien, auch Mr. Kitzkatz hat Urlaub ... und nachdem das große kleine Mädchen das Wochenende über mit viel Fieber im Bett gelegen ist, machen wir uns jetzt ein paar gemütliche Tage zuhause.

Bevor ich es vergesse: Meine neue Babynichte ist am 31.1.bei 41+4  endlich geschlüpft, mit stolzen 4,22 kg hat sie es ihrer Mama nicht ganz leicht gemacht ...

Kommentare:

  1. super die mützen!!! gefallen mir gut und den " kleinen" ja auch, wie man sieht :)
    lg angela

    AntwortenLöschen
  2. wenigstens hat das kind nun einen namen und man kann es behandeln!!
    die hauben sind so witzig,
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  3. Anneliese....wie schön von dir zu lesen....du machst ja Sachen.....ich hoffe das du ganz bald wieder super fit bist....na ja.....wenn man das dann so nennen darf.

    Die Mützen finde ich total witzig....wenn ich auch hoffe das wir bald solch dicke Dinger nicht mehr brauchen.....bin ganz überrascht wie weiß bei euch noch alles ist.

    Ferien......soooooo schön.....hier geht alles munter weiter.....kennen wir hier in NRW nicht....schade.....aber euch wünsche ich ein paar super schöne Tage......Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Toll geworden die Mützen. Süsse Dinger. Na auf jeden Fall weisst Du jetzt womit Du es zu tun hast. Ich hoffe und drücke Dir die Daumen das es Dir bald wieder richtig gut geht.

    GLG Julia

    AntwortenLöschen
  5. Krankenhaus? Jetzt musste ich erst mal nachlesen, das hab ich nämlich verpasst - nachträglich noch alles Gute von mir und dass du mit der richtigen Medikation dann völlig beschwerdefrei bist!

    Die Mützen sind echt witzig und zur Babynichte auch noch herzliche Gratulation!
    Uuuund natürlich schöne Ferien! *wink*
    glg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Schön dass dir wieder besser geht! Kopfschmerzen kenne ich auch zu gut!
    Die Mützchen sind total entzückend geworden!

    liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
  7. Schön, dass du wieder zu Hause bist & eine klare Diagnose hast. Und offensichtlich kann man was dagegen tun. Mein Mann hat auch sehr unter Migräne gelitten, aber mit 60 war Schluss ( das ist wohl oft so - schwacher Trost, ich weiß ). Und schön, dass dir das Nähen gut tut!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  8. schön, dass es dir wieder besser geht. immer besser, wenn man weiss was los ist.

    die mützen sind ja sowas von cool!!!

    glückwunsch zur babynichte

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Mützen!
    Bei dem Schnitt hatte ich es letztes Jahr geschafft nach Kauf gleich für jedes Kind eine zu nähen, aber meist bin ich auch nicht viel schneller als deine 13 Monate ;-)

    Die Migräne hat dich jetzt erst getroffen?
    Bei mir ist es zum Glück mit den Jahren immer besser geworden und ich habe nur
    manchmal noch eine Aura, aber nicht mehr mit schlimmen Kopfschmerzen und Übelkeit.
    Hoffentlich helfen dir die Medikamente.

    Liebe Grüße

    Beate

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Anneliese! Schön, dass Du wieder zu Hause bist! Ich hoffe, Du bekommst diese blöde Migräne bald in den Griff - Schwindel und Kopfschmerzen sind echt grausig!
    Zwei tolle Mützen hast Du da genäht! Und das kann auch nur Dir einfallen, eine Eule zur Katze umzuwandeln - super!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen
  11. das hab ich gar nicht gelesen...
    hoffentlich geht´s dir bald wieder etwas besser!

    deine Mädels sehen klasse aus...die Mützen sind der Hit:)

    ganz liebe grüsse und gute Besserung!!!
    andrea

    AntwortenLöschen
  12. Habe dich bei Creadienstag entdeckt... Die sind ja voll kuschelig die Mützen... werde sie mal Löwenmädchen zeigen... In deinem Blog gefällt es mir :-)
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  13. Weiterhin gute Besserung! Die Mützen sehen sehr originell aus!
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  14. Hallöle,

    die Shirts sind super schön ! Tolle Farbkombinationen :-)

    LG

    AntwortenLöschen