Donnerstag, 23. Mai 2013

Tini wechsel dich


Unser diesjähriges Erstkommunionskleid kennt ihr schon (klick) - dachtet ihr (das war doch eine "Muriel" von Farbenmix aus einem weißen bestickten Stoff, ganz recht, wer sich noch erinnert). Aaaber, davor hatte ich für denselben Zweck eigentlich schon eine "Tini" von Farbenmix genäht, auch in Weiß, mit einem Oberteil aus weißem Jersey und Rockbahnen aus feinem besticktem Baumwollbatist. Die hatte ich nur meinen Mädels im Vernadelt-Forum mal kurz gezeigt und dann als Kommunionskleid wieder verworfen, weil die Batistbahnen nämlich total durchsichtig waren. So hat das Kleid ausgesehen (die Blümchen oben sind nur aufgelegt):


Und so der durchsichtige Stoff aus der Nähe (Stoff für einen Unterrock hatte ich schon bestellt, als mir die Idee für die "Muriel" kam, die ich dann stattdessen genäht habe):


Als wir uns für ein anderes Kleid entschieden hatten, war irgendwie ein weißes Kleid zu viel im Haus, und deshalb habe ich vergangenes Wochenende, als ich nähmaschinenlos war, statt zu nähen eben gefärbt. :-)
Für eine Packung Braun Heitmanns Farbe braucht man mindestens 600 g Stoff, deshalb musste so einiges an weißem Zeug aus dem Schrank dran glauben ...


Nach dem Färben und dreimal Waschen UND 60°-Durchlauf mit Maschinenreiniger ist die Waschmaschine innendrin IMMER NOCH türkis *kreisch* (es färbt aber nicht mehr auf die Wäsche ab), aber immerhin haben wir nun ein herrlich türksfarbenes Kleid, das dem großen kleinen Mädchen sehr, sehr gut gefällt:




Wie macht ihr das mit dem Färben? Gar nicht? Alte Waschmaschine im Keller nur für solche Zwecke? Mit der Hand? Oder wie bekommt ihr eure Maschine hinterher wieder sauber?
(EDIT: Das war übrigens eine SIMPLIC*L-Farbe diesmal.)

Kommentare:

  1. Dass, das schöne Kleid deiner Tochter gefällt ist ja nicht zu übersehen, man muss sofort mitlächeln...

    Tolle Idee das schöne Kleid zu färben, ich habe auch schon einiges in der Waschmaschine gefärbt (mit simplic*l) und hatte nach einer Leerlaufwäsche keine Spuren mehr in der Maschine.

    Herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Kleid...und super tolle Farbe.....sag mal deiner Kleinen einen lieben Gruß von mir.....sie grinst mich immer so lieb an !
    Och.....ich färbe in der Maschine.....danach einfach nochmal ein Spülgang ohne alles.....hab bisher nie Probleme gehabt.
    Sei ganz lieb gegrüßt....Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. So passt sie perfekt, Türkis steht deiner Tochter Super!

    Ich färbe mit Simplicol in der Waschmaschine, da gab es bis jetzt keine Verfärbungen, ich stell die Farbe gleich in die Trommel. Mit danklor müssten die Verfärbungen weggehen.

    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  4. Sieht so klasse aus in türkis - gefärbt habe ich schon lange nicht mehr... ich glaube da habe ich noch bei meinen Eltern gewohnt und meine alten Jeans schwarz gefärbt mit der Waschmaschine - da war die Mama aber gar nicht von begeistert gewesen... ;-))

    glg

    melly

    AntwortenLöschen
  5. Also das ist ja mal eine coole Färbeaktion, schaut echt super aus!
    Ich hab früher versucht in der Badewanne zu färben, hat leider nie richtig schön funktioniert und die Wanne war hinterher auch verfärbt. :D
    Es gibt aber Bleichmittel, mit denen hab ich dann geputzt, müsste auch für die WaMa gehen, denke ich.

    Wegen dem Stoff vom Maliboo Romper - der war vom Komolka, lag gleich beim Eingang, ist erst ein paar Wochen her, also vielleicht gibt's ihn noch?

    Glg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe früher viel gefärbt mit der Waschmaschine. Dass die nicht mehr sauber wird, war mir nach dem ersten Schock dann egal (man gewöhnt sich dran) ... aber mit meiner neuen Maschine färbe ich trotzdem nicht mehr...
    für das Kleid hat es sich in jedem Fall rentiert, denn das türkis ist wunderschön... und nun wo der Bann gebrochen ist, wird wohl hoffentlich kräftig weitergefärbt im kitzkatz Hause... Womöglich gibts mal bunte Katzen *gg*
    LG birgit

    AntwortenLöschen
  7. Toll gefärbt, die Farbe ist wunderschön geworden!
    Ich habe bis jetzt immer nur im Kübel gefärbt, halt immer nur kleinere Stücke.
    Ich hoffe, Du bekommst Deine Waschmaschine wieder sauber!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen
  8. super idee, ich hab das noch nie gemacht, aber ist eine tolle idee!!!
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  9. Komisch, ich hab damit noch nie Probleme gehabt... Bin ja eine Uralt - Färberin seit Hippiezeiten ( Ende der 60er Jahre ), als es nur weiße T - Shirts gab :-). Und heutzutage werfe ich mit schöner Regelmäßigkeit meine schwarzen Klamotten in ein Aufffrischungsbad.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Sieht toll aus das Kleid.
    Ich habe auch schon oft mit Simplicol gefärbt, meist Stoff, der mir in der Farbe doch nicht gefiel. ABer die Maschine war hinterher noch nie verfärbt. Höchstens der Stoff hatte dann doch nicht die gewünschte Farbe.
    Vielleicht mal Essig in die Waschmaschine beim waschen?

    Liebe Grüße

    Beate

    AntwortenLöschen
  11. Das wäre auch eine Idee für das nun "abgetragene" Kommunionkleid meiner Gurke. Weiß trägt die nieeee wieder.... Aber ich werde es wohl für die Kleine aufheben und hoffen, dass die nicht noch mehr ins Kraut schießt bei ihrem Appetit. Ich hatte beim Färben bisher auch noch nie Probleme. Liebe Grüße von Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Suuuuuper Idee! Ich wollte auch letztens einen nie gezeigten, sehr missratenen Rock färben. Allein - in ganz Hollabrunn bekam ich kein Färbemittel! dm, Bipa, Spar, Billa, dann hab ichs aufgegeben. Ich wollte ganz einfaches Dunkelblau, nix exotisches. Hab den Rock dann verschenkt...

    AntwortenLöschen
  13. Die Farbe ist echt toll geworden! Und die Frisur von F. ist ja herrlich ggg

    Ich färbe nicht. Irgendwie ist das bisher an mir vorbei gegangen, obwohl ich seit Jaaaaaahren schwarze Farbe von eben dieser Firma im Schrank habe - keine Ahnung, was ich damals damit machen wollte???

    Liebe Grüße und viel Glück beim WaschmaschinenENTfärben,
    Babsi

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,

    die Farbe ist toll geworden. Da hat sich der Aufwand doch gelohnt :-)

    Ich habe schon öfter in der Waschmaschine gefärbt und hatte nie Probleme. Nur das Waschmittelfach ist nicht mehr so weiß wie früher.

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  15. Die Farbe ist wunderschön gelungen!

    Ich hab auch schon gefärbt, sogar mit schwarz von Simplicol und hab nur einmal nachgewaschen und das hat gut gepasst. Statt Färbesalz nehm ich aber einfaches KochsalZ (NaCl).

    VLG Ena

    AntwortenLöschen
  16. Eine gelungene Färbeaktion! Probier es mal mit Danchlor - damit müsste die Farbe aus der Maschine raus gehen. LG I.

    AntwortenLöschen