Dienstag, 29. April 2014

Windmühlen


In meinem Heimatort steht die einzige funktionsfähige historische Windmühle von ganz Österreich und ist, kein Wunder, das Wahrzeichen der Stadt. :-) Erst am Sonntag hab ich, ohne an diesen Blogeintrag zu denken, bei meiner Laufrunde ein Foto von ihr gemacht (die lustig-lästige Lauf-App will immer, dass ich irgendein Foto mache):


Jedes Jahr am 1. Mai ist nicht nur Tag der Arbeit, nein, in Retz wird auch das Windmühlenfest gefeiert, dieses Jahr schon zum zehnten Mal. Zur Feier dieses Jubiläums wurde eine Ausstellung organisiert - alle, die Lust hatten, sollten Windmühlen aus jedem beliebigen Material für die Ausstellung herstellen und beisteuern.
Nette Idee, dachte ich, als ich im Januar davon las ... und dann ... hab ich lange darauf vergessen.
Am 24.4. war Abgabeschluss für die Ausstellung und am ... *räusper* ... 25.4. habe ich diese zwei Shirts hier für die Ausstellung genäht, das war der Tag, wo die Ausstellung abends eröffnet wurde. Ist sich alles prima ausgegangen. Oder naja, prima nicht, es war etwas stressig. Aber es ist sich ausgegangen.


Das rote Shirt ist für meine jüngere Tochter, eine "Mareen", sie hat es sich in Rot gewünscht. Das blaue Shirt ist ein "Xater" in 110/116, der irgendwann irgendwem gehören wird - mal sehen. 

Hier habe ich noch ein paar Bilder von der Ausstellung für euch mitgenommen:


Meine Mühlen-Shirts schicke ich heute zum Creadienstag.

Kommentare:

  1. Genial! Die Austellung hat gleich etwas mehr farbigen Pepp drauf!!
    :-)

    GLG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Toll!
    Die Shirts sind klasse.
    Aber warum sollst du ein Foto beim Laufen machen. *grübel*

    AntwortenLöschen
  3. Ohhh, die hast du so schön auf´s Shirt gezaubert! Erinnert mich an meine halb-genetische Heimat...
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Das sind ja mal wieder total süße Shirts und so viele Windmühlen Hast . Sieht toll aus.
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  5. Love, love, love! Wirklich schön!
    LG

    AntwortenLöschen