Donnerstag, 22. Mai 2014

Running Belt 1.0


Seit einigen Wochen bemühe ich mich, etwas für meine Fitness zu tun, und gehe dreimal in der Woche laufen, obwohl das so ganz und gar nicht zu mir passt. Von meinem Wesen her bin ich nämlich ein Stein, müsst ihr wissen. Am liebsten sitze/liege/stehe ich an einem warmen Ort und bewege mich möglichst wenig. ;-)
Aber naja, im Sinne von Migräneprophylaxe, niedrigem Cholesterin (da bin ich genetisch vorbelastet) und guter Stimmung ist Sport natürlich totaaaal wichtig, das habe ich inzwischen kapiert, und deshalb habe ich mir eine hübsche App aufs Smartphone geladen und quäle mich also regelmäßig bei uns über den "Berg".
(Es ist ein etwa 350 m hoher Hügel, ich überwinde etwa 65 Höhenmeter pro Lauf.)
Immerhin, wenn das Wetter schön ist, hat die Strecke einen gewissen Reiz, und ich treffe nicht nur Hundebesitzer und Traktorfahrer, sondern da und dort auch Hasen, Rehe, Mäuse und Smaragdeidechsen, also eigentlich ganz nett.


Weil ich beim Laufen ein bisschen Zeug mitbrauche - das Telefon, Taschentücher, den Schlüssel und manchmal eine kleine Wasserflasche -, geht es nicht ganz ohne Tasche. Zuerst habe ich so eine Bananentasche umgebunden, aber die fand ich irgendwie unangenehm.
Dann habe ich bei "Sew Can She" den "Running Belt" gesehen und wollte mir sowas nachnähen. In Ermangelung von synthetischem dehnbarem Stoff habe ich eine erste Version aus Stretchjersey genäht, in Ermangelung von FOE habe ich das Ganze einfach gedoppelt genäht, sozusagen ein Schlauch mit Zipper zum Hineinschlüpfen.
Damit war ich nun schon einige Male "am Berg" unterwegs. Fazit: Nicht unpraktisch, ABER. Es leiert mit der Zeit aus, Stretchjersey ist wohl wirklich nicht das richtige Material. Und für eine kleine Wasserflasche ist es gar nicht gut geeignet.
Für die Version 2.0 habe ich mir jedenfalls mal bei Funfabric Lycrajersey und FOE bestellt, mal sehen, ob es damit besser klappt. Ich werd berichten ...


Diese erste Version schicke ich heute zu RUMS.

Kommentare:

  1. Das ist ja cool! Ich habe es jetzt auch mal mit dem Laufen versucht und bin auch noch auf der Suche, nach Verstaumöglichkeiten.... Da kommt das wie gerufen!
    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
  2. "Vom Wesen her ein Stein" - da erkenne ich mich wieder!
    Aber mit so´nem Regenbogenbelt, da läuft´s sicher richtig gut.
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Quatsch, Stein! Du bist vom Wesen her eine Katze - immer auf der Suche nach einem Plätzchen am Ofen ;-))
    Liebe Grüße,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Gute Idee! Sobald die Pollen nachlassen, will ich mir auch sowas nähen und damit wieder laufen gehen! LG, nina

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin auch ein solcher Stein! Und seit mein Meniskus operiert wurde, habe ich eine GUTE Ausrede für den Schweinehund, warum ich LEIDER Laufen niemals zu meiner Sportart machen werde ... ;) Würde ich das aber tun, nähme ich mir deinen Laufgürtel zum Vorbild und hätte wohl auch bald einen. Tolles Ding!
    lG, Ulli

    AntwortenLöschen
  6. Wow, das ist toll, dass du das schaffst. Meine Versuche in Richtung regelmäßigem Sport sind da etwas bescheidener... Den running belt find ich äußerst praktisch!
    VLG Julia

    AntwortenLöschen
  7. Sehr cooles Teil - und Hut ab vor Deiner Disziplin, damit ist hier so gänzlich Fehlanzeige, trotz diverser guter Gründe.
    Sei bestens gegrüßt von Nina

    AntwortenLöschen
  8. Die Idee ist ja wirklich super... blöd nur, dass bei mir immer ein Hund dranhängt ;-) ... Was bitte ist FOE?
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Lustiges Teil! Und "Stein" find ich auch gut - ich bin auch gern ein Stein ;-) (obwohl ich schon merke, dass mir Sport auch gut tut, nur mit dem Laufen hab ichs nicht mehr so, das find ich irgendwie langweilig...)
    Kannst du nicht vielleicht oben noch einen Tunnel machen und einen Gummi einziehen? Fold over elastic ist ja auch nur ein Gummiband, oder?

    lg
    Babsi

    AntwortenLöschen
  10. Wie praktisch! Ich laufe auch ziemlich viel und hab aber wirklich nur Handy (wegen der motivierenden Laufapp), Haustürschlüssel und ein Notfalltaschentuch dabei. Ich befürchte, wenn ich mit Tasche laufen würde, wäre die sofort voll und ich hätte von Haarbürste über Ersatzsocken alles dabei ;-)
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  11. Vom Wesen her bin ich Stein... das merk ich mir! In dieses Ladl pass ich auch!

    AntwortenLöschen
  12. "Bin ich Stein" - lach... Sehr schön. Finde ich mich promp wieder ;-) Vor allem und insbesondere wegen des warmen Ortes, an dem Stein am liebsten ruht ;-)
    Schöne Idee das Band. Viel erfolg und Sport frei!
    Liebe Grüße, Sylvie

    AntwortenLöschen
  13. Da kann ich mir vorstellen, dass das Laufen viel Spass bereitet.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  14. Tolle Idee, werde ich nachmachen !!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  15. Ich bin auch ein Stein! :) Aber meine Kollegen haben mich mit zum Firmenlauf angemeldet... Und nun muss ich mit.

    Coole Idee mit dem Laufgürtel! :)

    LG, Kirsten

    AntwortenLöschen