Donnerstag, 11. September 2014

Red Dots Joana



Heute wieder eine "Joana" für mich, wieder mit kurzen Ärmeln, ich konnte mich doch noch nicht dazu durchringen, lange Ärmel für mich zu nähen. Kalendarisch haben wir ja noch Sommer und ich hab es so gern warm. Ich werde einfach ein Langarmshirt darunter tragen, wenn es noch kühler wird.

Weil ich es ein bisschen lästig finde, wenn jeder die für mich selbst gedachten Inschriften auf meiner "Schutzkleidung" lesen kann, habe ich die Applikation diesmal einfach verschlüsselt - zwei Wörter ineinander geschrieben, eins von vorne, eins von hinten und das eine noch dazu in Spiegelschrift. ;-) Meine Große hat es trotzdem sofort entziffert, aber ich glaube nicht, dass alle Leute da so fix sind.


Stelle ich mir sehr lustig vor, wie die Leute rätseln, was da wohl auf meinem Shirt geschrieben steht, sich aber nicht fragen trauen, weil ich böse gucke oder weil sie nicht blöd wirken wollen.


Aber so boshaft bin ich eigentlich gar nicht. Leute auslachen ist nicht so meine Art. Und seht mal, wie furchtbar seriös ich aussehe in meinem neuen Mäntelchen, das ich gestern von Mr. Kitzkatz bekommen habe. Aber das gehört natürlich eigentlich nicht hierher, ist ja nicht selbst genäht.


Das Shirt schicke ich jedenfalls zu RUMS.

Kommentare:

  1. *lach* Nee, selber angezogen reicht noch nicht für RUMS. *gacker* Aber Deine Joana ist toll. ♥ Ich mag Deine Geheimschrift!

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. soll ich dir was sagen? genau so erreicht die Aufschrift die tatsächliche Funktion! einfach genial! und sie steht dir auch noch so gut, die joana. lg kathrin

    AntwortenLöschen
  3. ...cooles Teil !!
    Ja welches - eindeutig beide.
    Wobei du schon sehr streng schaust in deinem Mantel.
    Die Farbe der Joana steht dir ausgezeichnet - nur so mal am Rande...
    Lg Karin

    AntwortenLöschen
  4. Sehr cool!!!
    Wobei ich mir immer noch nicht sicher bin, ob ich es richtig entschlüsselt habe....
    LG Kristina

    AntwortenLöschen
  5. Beides steht dir ausgezeichnet! Und die Herbstgarderobe kann man noch früh genug nähen ;)
    Wenn du nicht verraten hättest, dass die zwei Wörter ineinander verschachtelt sind und eins rückwärts geschrieben ist, hätte ich es wohl auch nicht entziffern können!
    Liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  6. Ja, Dein Hinweis war fürs Entziffern schon hilfreich ;) Eine tolle Farbe! Der Mantel ist auch cool, der steht Dir gut!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen
  7. Kann mich nur anschliessen- der Hinweis war schon gut. Das Shirt steht dir echt gut, möge er dich beschützen!
    Liebe Grüße
    Magda

    AntwortenLöschen
  8. tolles Shirt, leider hab´ich die wörte noch immer nicht erlesen....hmpf! naja ich wäre eine von denen die dich auf der Strasse blöd anschaut weil ich´s nicht lesen kann ;o)
    Lg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  9. Jeder Mensch hat verschiedene Seiten. Ich finde die im rotgepunkteten toll, weil dir diese farbe richtig gut steht!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Genial! Ich habe mich von deiner Schutzkleidung auch schon inspirieren lassen.
    lg
    Anja

    AntwortenLöschen
  11. Das Rot steht Dir übrigens prima :-)
    Die Inschrift hab ich nach einigem Überlegen auch rausbekommen. Aber das finde ich generell ne coole Idee mit so ner Schlüsselschrift....das hat was!!!
    Liebste Grüsse

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Anneliese, es muss nicht immer türkis sein.... und mal Punkte finde ich toll... und es braucht ja echt keiner wissen was auf deinem Shirt steht... du weißt es und du weißt wofür es gut ist... deine Schutzkleidung (die Umsetzung und die Idee!) finde ich einfach großartig! .. und rot ist sehr stark und es steht dir :-)
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  13. Was eine lustige Idee :) Da werden wahrscheinlich wirklich viele versuchen, das Wort zu lesen und sich dann fragen, ob sie einfach zu doof sind, weil es nicht ganz normal horizontal geschrieben ist^^. Das wäre bei Deiner anderen Schutzkleidung ja gar nicht möglich gewesen. ME wird zu EM und fertig. Da fragt man sich dann höchstens, ob das Deine Initiale sind oder ob es Ähm heissen soll^^. Jedenfalls ist es eine sehr interessante Idee & ich kann mir gut vorstellen, dass es klappt. Ich kenn das nur mit Schminke. Wenn man irgendwo hin muss, wo man nicht hin will, soll es einem helfen, wenn man sich richtig ordentlich Make-Up ins Gesicht kleistert. Damit man quasi hinter einer Maske verschwindet. Eben als Schutzschild (wobei ich mich grade frage, ob die Arbeit bei Douglas so schrecklich ist, dass die armen Verkäuferinnen sich immer schützen müssen?!). Aber so ein Shirt ist sehr viel schöner (und auch angenehmer zu tragen).

    LG anna

    AntwortenLöschen
  14. Also ich hätt ohne Hinweis noch bedeutend länger gebraucht! Das Entziffert keiner im Vorbeigehen!

    AntwortenLöschen