Donnerstag, 26. Februar 2015

Fresita reloaded


Vergangenen Donnerstag habe ich euch an dieser Stelle meinen ersten Versuch mit dem Schnitt "Fresita" gezeigt. Die meisten von euch fanden den weiten Look nicht so besonders toll, ich eigentlich auch nicht  wirklich. Aber eigentlich, so vom Prinzip her, mochte ich den Schnitt ja schon, also das Asymmetrische und die Raglanärmel und die große Tasche unten ... also wollte ich ihn nicht gleich wieder weglegen. Nell, aus deren Feder der Schnitt ja stammt, hat mir dankenswerterweise geraten, statt 158/164, wie im letzten Versuch, einfach mal Größe 146/152 zu versuchen, und das hab ich nun gestern gemacht.
146/152 abgezeichnet ... und beim Zuschnitt bei Vorder- und Rückenteil und bei den Ärmeln unten einige Zentimeter zugegeben, denn, wie schon letztes Mal geschrieben, groß bin ich zwar nicht, aber eben doch 167 cm und nicht 146. ;-)


Meinen Regenbogen habe ich diesmal nicht in gleichmäßigen Streifen zugeschnitten, sondern ebenfalls asymmetrisch, und zwar für die Tasche und für die Ärmel. Ich hab beides vorm Verarbeiten für euch fotografiert - besonders von der Tasche sieht man ja nach dem Einnähen fast gar nix mehr. ;-)



Und weil ich letzte Woche einige Fragen/Bitten nach Fotos bekommen habe, auf denen man die Kapuze besser erkennen kann, habe ich mir diesmal ordentlich Mühe gegeben und das Shirt brav von allen Seiten abgelichtet. Also diesmal ein ganzer Schwung schlecht belichteter Bilder von vorne und hinten und von der Seite für euch! :-)))



Sogar mit Kapuze am Kopf, ja! 


Und mit doofem Grinser im Gesicht, ja! 



Jetzt jedenfalls schön figurnah, so ist mir das lieber. Mache ich in dieser Form sehr gerne wieder, "Fresita" in 146/152.
Verlinkt bei RUMS.

Kommentare:

  1. JA! So schauts super aus!
    lg
    Babsi

    AntwortenLöschen
  2. das ist ja mal wieder ein hammerteilchen!!!!! lg kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt passen Schnitt und Farbe wieder zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  4. süß!
    Annelies mit Kapuze!
    Und eines mit doofem Grinser!
    Wunderbar.
    Das Shirt natürlich auch!
    Eh klar!

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, diese ist mehr deins!!
    Die Fresita sitzt wirklich super an Dir! Und man sieht, dass Fresita doch nicht ein reiner Schlabberlook sein muß!
    Und die Idee mit den unregelmäßigen Regenbogenstreifen gefällt mir sehr!!
    LG Kristina

    AntwortenLöschen
  6. Stimmt, ist wirklich viel besser! Der Ärmel und die Taschen sind wiedermal super genial, das ist einfach genau deines! <3

    Glg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. <3 Das Oberteil ist wirklich super gelungen! Ich glaube, das ist mein neuer Favorit :) Der Ärmel ist so cool^^. Und den Stoff mag ich ja sowieso total gerne. Schön, dass Du das noch mal mit dem Schnitt versucht hast (und danke für die Bilder von hinten ;))

    LG anna

    AntwortenLöschen
  8. Das. Ist. So. Cool!!

    Liebe Anneliese, ich find es einfach jedes Mal wieder faszinierend, wie du Schnitte verzauberst und sie zu Kitzkatz-Unikaten machst. Mit dem assymetrischen Regenbogenjersey zur Fresita hast du echt den Vogel abgeschossen, SUPER!!! Steht dir super, und wie das LEUCHTET!

    Aber ein bisschen muss ich schon schlucken, wenn ich sehe, dass du gerade mal eine Kleidergröße (na gut, DOPPELgröße) von meiner Siebenjährigen entfernt bist ... ;o)

    Alles Liebe
    Luci

    AntwortenLöschen
  9. So schön! 😍

    Liebe Grüße, Barbara

    AntwortenLöschen
  10. Sieht Klasse aus, vor allem der bunte Ärmel gefällt mir sehr gut !

    LG Heike

    AntwortenLöschen
  11. DIE ist toll! Asymetrisch ist immer schwer. Aber du löst das ja wieder mal total genial! Ein richtiger Knaller!
    Find ich sehr gelungen!

    AntwortenLöschen
  12. Stimmt, schmaler sieht der Schnitt an dir tatsächlich besser aus. Der Regenbogenärmel ist der Knaller. Ein tolles Shirt

    AntwortenLöschen