Mittwoch, 29. April 2015

Katzen-Jacke mit Hindernissen


Hier ist ein Eeeeeendlos-Projekt, das irgendwann doch zu einem glücklichen Ende gekommen ist ... als wirklich schon keiner mehr dran geglaubt hatte. ;-)
Im Herbst hat meine jüngere Schwester zu mir gesagt, sie wünscht sich eine Katzen-Sweat-Jacke nach dem MAlou-Schnitt, in Taubenblau mit Apfelgrün, mit Katzenohren an der Kapuze, extralang mit langen Bündchen und mit Pfotenabdruck vorne drauf. Geht klar, hab ich gesagt, es wird nur ein Weilchen dauern, vor Weihnachten komme ich eher nicht mehr dazu.
Noja.
Im Februar habe ich dann den Stoff bestellt.
Im März habe ich dann zu nähen begonnen.
Und als ich so dahinnähte, ist die Stichplatte meiner Overlock gebrochen. Also nicht die ganze Platte, aber an der Platte gibt es zwei so feine, dünne Stifte, die waren schon mal kaputt und der Nähmaschinenmann hatte sie wieder angelötet, aber einer dieser dünnen Stifte ist nun eben abgebrochen.
So weit war ich da gerade - fast fertig mit Overlocken, nur das Bündchen unten fehlte noch.


Leider war der Nähmaschinentechniker gerade dabei, sein Geschäft zu übersiedeln, also ergab sich eine Zwangspause von zwei Wochen. Nach dieser Pause war leider die neue Stichplatte "im Lieferrückstand", aber als mir der Techniker am Telefon erklärte, wie ich die Maschine zerlegen musste, gelang es mir immerhin, den Schaden genauer zu begutachten, so dass ich die kaputte Stichplatte mit Klebeband notdürftig reparieren und die Arbeit an der Jacke fortsetzen konnte.
Ich hab also motiviert weitergenäht, Bündchen dran und dann den Reißverschluss eingenäht. Irgendwie kam mir der Zipper gleich seltsam vor, als ich ihn im gesteckten Zustand schließen wollte und es nicht gut klappte, aber ich dachte, das liege an den vielen Stecknadeln ...
Aber dann, als ich den Reißverschluss richtig gut, mit Webband an der Rückseite, eingenäht und nochmal abgesteppt hatte, die Gewissheit: JA, der IST kaputt. Klafft mittendrin wieder auseinander, wenn man ihn schließt.
Kleine Geduld-Krise.
Aber gut, ich schreibe dem Online-Händler und bitte um Ersatz, macht ja nix.


Der Online-Händler ist freundlich, schon nach sechs Tagen ist Ersatz eingetroffen, und sicherheitshalber gleich doppelt. Aber ...??? Sonnengelb??? Waaaaah! Tolle Farbe zu Grau, aber zu dieser Jacke passt sie leider nicht.
Na, ich schreibe dem Herrn Online-Händler noch einmal, und trenne inzwischen den kaputten Zipper heraus.


Diesmal dauert es nur sensationelle vier Tage, bis der neue Reißverschluss ankommt, und diesmal hat er die richtige Farbe, yeah! Die Sweat-Kanten sind vom Heraustrennen ziemlich ausgeleiert und vor allem das Bündchen unten hat unter der Auftrennaktion gelitten, so dass die Unterkanten nun überraschenderweise nicht mehr gleich lang sind und ich etwas tricksen muss, aber ... JAAAAAAAAAAAAA! - die Jacke wird endlich fertig, gerade rechtzeitig eineinhalb Tage, bevor meine Schwester zum Familientreffen zu uns aufs Land rauskommt (ich sehe sie nur ganz, ganz selten).
Und sie ist total happy mit ihren neuen Jacke, die ganz genauso aussieht, wie sie sich das vorgestellt hatte. :-)) Haben sich die unendliche Arbeit auf meiner Seite und das laaaange Warten auf ihrer Seite wenigstens gelohnt.


Kommentare:

  1. Wow, du hast ein Durchhaltevermögen! Bei mir wäre das wahrscheinlich ein ewiges Ufo geblieben. Toll geworden, kann mir gut vorstellen, dass deine Schwester begeistert ist!
    lg
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Dass bei einem einzigen Projekt sooo viel schief gehen kann :-(
    Deine Geduld hat sich jedenfalls ausgezahlt!
    Und dann noch wegen dem Reißverschluss: Warst nicht du diejenige, die mir zu Style*fix geraten hat?
    lg
    Babsi

    AntwortenLöschen
  3. Ach herrje, das war ja wirklich ein Geduldsprojekt. Sowas hat bei mir dann gerne mal die Tendenz zum UFO.
    Das Endresultat kann sich aber auf jeden Fall sehen lassen, die Jacke ist ganz toll geworden.

    Liebe Grüße, Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Ach herrje, das war ja wirklich ein Geduldsprojekt. Sowas hat bei mir dann gerne mal die Tendenz zum UFO.
    Das Endresultat kann sich aber auf jeden Fall sehen lassen, die Jacke ist ganz toll geworden.

    Liebe Grüße, Jenny

    AntwortenLöschen
  5. Nie im Leben hätte ich das Teil fertig gemacht, das würde die nächsten Jahrzehnte in einer UFO Kiste schlummern! Aber toll ist sie geworden, die Jacke und wenn man ihre Entstehungsgeschichte bedenkt auch ein kleines Wunder Stoff. ;)

    Glg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  6. uhhhhh...
    irgendwas ist immer...oder?
    ;-)
    da ist ja einiges zusammengekommen!
    das mit der stichplatte klingt ja krass!
    und zipp raustrennen ist immer unfair, nochdazu, wenn es am zipp liegt!
    sehr leiwand, dass sie doch noch fertig geworden ist! jeah! :-) freu mich für dich und mit dir! :-)
    lg v

    AntwortenLöschen
  7. Übersiedeln?!?! Waaas? Wohin?
    Die Jacke ist einfach fein geworden. gut Ding braucht manchmal eben Weile.

    AntwortenLöschen
  8. Wow, das war aber echt ein Geduldsprojekt. Aber um so schöner, dass die Jacke nun doch noch fertig geworden ist und deine Schwester sich darüber freut.
    Liebe Grüße, Jessie von Quibbis Abenteurer

    AntwortenLöschen
  9. uiiii wie ärgerlich...aber ich beiss mich da auch immer durch und du hast ein wunderbares Teilchen fertig gebracht!! Grüssli Melli

    AntwortenLöschen