Montag, 15. Juni 2015

Kitzkatz unterwegs: München und Stoffmarkt


Heute nehme ich euch mit auf meinen Wochenend-Trip nach München, wenn ihr wollt.
In der ersten Mail-Hälfte hatte ich Geburtstag und da hat mir mein Mann dieses Jahr etwas Feines geschenkt - ich sollte mit meiner Lieblingsfreundin J. zum Stoffmarkt fahren, er würde Fahrt und Übernachtung bezahlen. In Österreich gibts ja leider keine Holland-Stoffmärkte, also müssen wir uns da auf den weiten Weg nach München machen - vom Ende der Welt, Niederösterreich Nord, wo ich wohne - ist das schon einigermaßen lang.
Ich bin deshalb schon am Freitagabend zu J. nach Wien gefahren, so dass wir am Samstag gemütlich in Wien starten konnten. Vom Zwischenstopp am Mondsee sind die zwei Bilder oben, da haben wir bei herrlichem Wetter gegessen und Pause gemacht.

In München hatten wir uns ein Hotel in Garching, in Halbwegs-Stoffmarkt-Nähe, ausgesucht - bis wir da dann nachmittags angekommen und von dort wieder im Stadtzentrum waren, war es schon 17 Uhr.
Aber sehr viel hatten wir uns ohnehin nicht vorgenommen.
Im Vorbeigehen habe ich für meine Mädels diesen Hund fotografiert, der ein Bad vor der Neuen Pinakothek genommen hat:


Unser eigentliches Ziel war das Museum Brandhorst, denn da wollte ich unbedingt hin. Diese Art von Architektur ist genau mein Ding. :-) Am liebsten hätte ich unser Haus auch so, aber naja, geht wohl nicht.
Zum Glück war das Museum noch geöffnet und wir hatten noch genug Zeit, alles anzuschauen - besonders die beiden großen Räume mit dem Lepanto-Zyklus und den Rosen von Cy Wombly fand ich richtig toll.
Herrlich, wenn Kunst so viel Platz hat und so schön wirken kann.


Dann war noch genug Zeit für einen langen Innenstadtbummel, bei dem ich auch einiges eingekauft habe, bevor wir schließlich erschöpft in einem Gastgarten gelandet sind.


Am Sonntag dann, gut ausgeruht, unser ERSTER STOFFMARKT, yeah.
Woohoo, so viele Stände mit Stoff und Zubehör auf einem Fleck, ein Paradies! Allerdings, nach drei, vier Reihen und bei großer Hitze wird doch eine gewisse Erschöpfung spürbar. Aber egal, da muss man durch, gekauft wird bis zum allerletzten Stand. ;-)
[Einen extralieben Gruß hier an die nette Leserin, die mich so lieb begrüßt hat! Ich hab mich sehr gefreut!! Danke!!!]


Sehr fein auch, wenn man das Auto direkt daneben auf dem Parkplatz stehen hat und die Sackerln (hier heißen sie ja "kleine Tüten") zwischendurch in den Kofferraum packen kann. Ursprünglich hatten wir ja mit dem Zug fahren wollen, aber so war das doch viel bequemer ...
Hier also meine "Beute" verpackt:


Und ausgepackt, 16 m Stoff. Ich hatte mir vorgestellt, dass ich ganz viele rote Jerseys und Regenbogen-Sachen kaufen würde, aber da hat sich irgendwie nichts aufgedrängt. Stattdessen habe ich herrlich weiches Leinen in Denim-Optik gefunden (bitte immer her mit Schnitt-Tipps für ein Kleid daraus!), Kiseki-Wachstuch mit Katzen, wunderschönen Sommersweat, lang gewünschte bunte Wonderclips und endlich, endlich Coated Denim. Da werde ich jetzt also endlich wirklich Hosen nähen müssen. ;-)


Und zum Schluss noch ein paar von den Dingen, über die ich mich gewundert habe in Deutschland:
Warum ist auf dem Wappen der Münchner Verkehrsbetriebe ein Mönch, der den Mittelfinger zeigt?
Wieso werden öffentliche Toiletten in einem Center zusammengefasst? Oder klingt das nur für Österreicher seltsam?
"Hier werde ich WAH" steht in einer Raststätte an der A8, da kenne ich aber die Auflösung. ("Hier bin ich A" etwas darunter ist auch nicht viel besser ...)
Und nach Übersee kann man nur in Fahrtrichtung Salzburg abfahren, so weit wir bemerkt haben. Aber immerhin. Wir hätten dafür ja Schiff oder Flugzeug genommen.



Sehr fein war es jedenfalls, hoffentlich gibt's eine Wiederholung!

Kommentare:

  1. Wow, hat Spaß gemacht mitzukommen. Aber die kryptischen Zeichen hier in D kann ich dir auch nicht erklären, die kenn ich auch nicht. Müssen bayerische Besonderheiten sein, die sind ja immer so eigen :-D
    Deine Stoffausbeute hat mich überrascht, deine Architekturvorliebe so gar nicht.
    Und der Mondsee: So hab ich ihn mir vorgestellt.
    Eine gute Woche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Klingt nach einem ganz und gar gelungenen Wochenende! Fein!
    Stoffmarkt würde mir auch einmal gefallen. Allerdings habe ich da Bedenken, dass ich dann angesichts der Fülle völlig überfordert wäre - und dann vielleicht überhaupt nichts kaufen würde ggg
    lg
    Babsi

    AntwortenLöschen
  3. wir haben die aussicht vom mondsee einen tag zuvor genossen! klingt nach einem feinen wochenende, danke fürs mitnehmen! lg kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Da hattest du ja einen richtig feinen Geburtstagsausflug.... ich sollte mir auch mal die Termine merken für den Stoffmarkt in München... wäre ja echt leicht zu erreichen, von Innsbruck aus... vielleicht nächstes Jahr
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Danke fürs Teilen der Impressionen! Die Bilder vom Stoffmarkt sind natürlich Hammer! Ich hatte auch einmal das Glück auf einen zu gehen, zum Glück war ich mit dem Flugzeug unterwegs - das hat dem Budget gut getan ;-)
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  6. ich war auch dort und hab dich sogar gesehen :-)

    jetzt sitze ich im zug richtung wien - gsd hatte ich einen leeren koffer mit ....

    lg andrea

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schöne Fotos hast Du da...
    Jetz kommt noch der Bayer in mir zu Wort :-)
    Ich sehe bei dem Mönch Zeige- und Mittelfinger ausgestreckt (warum auch immer).
    Da ich die Strecke oft fahre: Man kann auch in Fahrtrichtung München bei Übersee abfahren.
    Da wurde wohl das C vergessen, bei wach...
    WC-Center sind Neuerungen in Großstädten...
    Auf jeden Fall beneid ich Dich um Deinen Ausflug :-)
    Viel Freude beim Nähen der Hosen :-)
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. WC-Center.... das klingt sehr sonderbar für meine Ohren, sind sie doch in etwa so gestimmt wei deine. Ein Stoffmarkt - wie genial! Ja! Das ist ein feines Geschenk! Hosenausbeute... ich bin sehr gespannt.

    AntwortenLöschen
  9. Es war ein sehr feines Wochenende, vielen Dank für diese tolle Zusammenfassung!

    AntwortenLöschen