Mittwoch, 24. Juni 2015

Mein Leinenkleid



Hier kommt mein neues Leinenkleid! Yeah! Erst vor zehn Tagen habe ich mir bei meinem allerersten Stoffmarkt-Besuch dieses doppellagige Leinen (außen blau, innen weiß) gekauft und wusste gleich, dass daraus ein ganz bestimmtes Kleid werden sollte.
In einer Zeitschrift hatte ich nämlich ein Jeanskleid mit weitem Rundhals-Ausschnitt, einer Unterteilung unterhalb der Taille, zwei Taschen vorne und einem angesetzten Saumstreifen gesehen, allerdings wollte ich keine 99€ dafür bezahlen, sondern dachte, na, das nähe ich einfach selbst.


Dann hatte ich allerdings so meine Schwierigkeiten, ein geeignetes Schnittmuster zu finden. Meine Kolleginnen im Vernadelt-Forum haben mit mir zusammen überlegt und nach einigen Vorschlägen habe ich mich dann entschieden, MAkira von ki-ba-doo zu verwenden und nach meinen Wünschen umzuzeichnen.
Die Vorteile waren klar: Schnitt passt mir gut, ist aus festen Stoffen zu nähen und kommt trotzdem ohne Reißverschluss aus.


Der Original-Ausschnitt bei MAkira ist allerdings sehr charakteristisch und da sah mein Wunschkleid ganz anders aus, deshalb muste ich den komplett ändern. Aus Sorge, ich könnte dann nicht mehr durchpassen, habe ich ihn nun etwas zu breit gemacht, damit bin ich nicht ganz zufrieden. Von außen stört es eigentlich nicht so sehr (nur im Rücken ist der Ausschnitt tatsächlich etwas zu tief, aber ich hab vergessen, Fotos von hinten machen zu lassen), aber der Beleg innen geht schon bis zur Schulternaht und das ist unpraktisch.
Falls ich nochmal so eins nähe, muss ich das anders lösen - etwas kleinerer Ausschnitt.


Durch diesen Ausschnitt-Fehler steht es manchmal an den Schultern etwas ab, aber ich glaube, ich kann damit leben.
Ansonsten ist es so knitterig, wie man das von Leinen erwarten darf. Bereits das Verarbeiten war etwas nervenaufreibend - doppellagiges Leinen hatte ich noch nie, das verrutscht ja beim bloßen Hinsehen und lässt sich nicht mal vernünftig zuschneiden. Da ist es sogar gut, wenn es hinterher knittert - so sieht man nie, ob der Saum überall auf der gleichen Höhe ist oder vielleicht doch nicht. *räusper*

Falls ihr den Regenbogen vermisst, der zu meinen Werken irgendwie dazugehört: An den Ärmel- und Taschenaufschlägen habe ich Regenbogen-Webbandstreifen, sieht man nur auf den Fotos nicht so wirklich.

Ein besonderes Danke an Mann und Tochter 2, die mich diesmal fotografiert haben - meistens muss ich das ja selbst machen.



Verlinkt beim Me Made Mittwoch.









Kommentare:

  1. Oh Mann, das sieht schon wieder so toll aus! Und ich muss echt sagen, solche schlichten Sachen stehen Dir super! Der Sommer kann kommen! (Bei uns ist eher Herbst... ;-( ).
    LG
    Nele E.

    AntwortenLöschen
  2. Die Änderungen sind Dir echt gut gelungen - so rein von den Fotos finde ich den Ausschnitt nicht zu weit! Das Kleid steht Dir super gut und sieht so richtig schön nach einen warmen, sonnigen Sommertag aus - der hoffentlich bald kommt :-)
    LG SuSe

    AntwortenLöschen
  3. ...also ich kann mich nur wiederholen (habs auf insta ja schon bewundert): ein megatolles Kleid steht dir ausgezeichnet!!!
    Hoffentlich kommt der Sommer wieder und du kannst das luftige Leinen so richtig geniessen.
    Lg Karin

    AntwortenLöschen
  4. Doppellagiges Leinen klingt ja spannend... wo ich doch auch so gern Leinensachen trage. Die Farbe steht dir jedenfalls hervorragend, und der Schnitt wirkt richtig schön lässig, perfekt für den Sommer!

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Hallloooo :-)
    Ich finds richtig , richtig toll!!!!! :-D
    GLG
    Angelina

    AntwortenLöschen
  6. Wow, ein super schönes Kleid und super umgewandelt.

    LG Julia

    AntwortenLöschen
  7. Ein richtig tolles Leinenkleid.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  8. ein sehr hübsches kleid und die kleinen unannehmlichkeiten des kleides wie du sie schilderst, fallen gar nicht auf... ;-)
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  9. So ein schönes Sommerkleid! Steht dir sehr gut und durch die schlichte Form kannst du es toll mit Accessoires immer wieder anders stylen. Das Kleid wirst du sicher im Sommer oft tragen können, ich drücke die Daumen, dass das Wetter bald warm genug ist!

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  10. Das Kleid steht dir ausgezeichnet!
    LG
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  11. Ich mag diesen extragroßen Ausschnitt!
    Falls er dich wirklich sehr stört kannst du vielleicht einen weißen (Jersey?) Streifen einnähen. Ärmel und Taschen sind ja auch so eingefasst. Also könnte beim Ausschnitt auch sowas rausblitzen.

    AntwortenLöschen