Donnerstag, 30. Juni 2016

Regenbogen ... dezent


Morgen starte ich einen neuen Lebensabschnitt - nach 14 Jahren zuhause, teils "nur" als Mama, teils arbeitend - beginne ich eine 30-Stunden-Tätigkeit mit Montag bis Freitag täglich gut drei Stunden Zeitaufwand, um in die Arbeit und von der Arbeit nach Hause zu kommen.
Ich bin schon sehr gespannt, wie sich das so anfühlen wird, und freue mich darauf. :-)

Shirts mit provokanten Sprüchen werde ich in Zukunft eher nur noch am Wochenende tragen.
Beim ersten Versuch, ein dezentes Shirt zu nähen, habe ich es aber nicht ganz geschafft, und mich nach dem unauffälligen Hauptstoff für eine Bunter-gehts-nicht-mehr-Einfassung entschieden.
Das trage ich dann mal am ... hm ... dritten oder vierten Arbeitstag, mal sehen.


Schnitt: MAlotty Top von Kibadoo
Verlinkt bei RUMS.


Gestern haben wir unseren Kater Peter verabschiedet.
Seit September 2012 hatte er bei uns gelebt, ein ganz besonders kuscheliger, anhänglicher und ruhiger Kerl, der es mit seiner dezenten Beharrlichkeit stets verstanden hatte, seinen Kopf durchzusetzen. Seine Vorbesitzerin, eine alte Nachbarin, ist erst 13 Tage vor ihm im 95. Lebensjahr verstorben. Wie alt Peter selbst geworden ist, wissen wir nicht, da er seinen Weg stets selbst bestimmt hat und niemand wusste, woher er kam oder wann er geboren wurde.
Inzwischen war er schon lange taub, die letzten Wochen nun auch schon sehr matt und müde, und als nun seine Nieren zu versagen begannen, war es Zeit, sich zu verabschieden.
Danke für fast vier wunderbare Jahre mit dir, Peter!♥

Kommentare:

  1. Ach, erstmal mein aufrichtiges Mitgefühl für den Verlust eures Katers. Und dann wünsche ich dir ganz viel Freude bei deiner neuen Aufgabe!!! Ich bin schon sehr gespannt, was du davon berichten wirst!
    lg
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Einen guten Start wünsche ich dir!
    Fuppi

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es total fein, dass das Peterle noch so einen wunderschönen Lebensabend bei euch haben durfte! <3 Und dann wünsche ich dir alles Gute für morgen, ich werde fest an dich denken, damit du so richtig Schnackerl bekommst! ;)

    glg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Eine liebere Familie hätte sich Peterle nicht aussuchen können!
    Alles Gute für morgen - und ich werde auch an dich denken und mich Claudia mit dem Schnackerl anschließen ggg
    lg
    Babsi

    AntwortenLöschen
  5. Bei dem Betreff musste ich doch gleich reinklicken - ein Regenbogen und dezent? :-)
    Du hast bestimmt einen tollen ersten Arbeitstag und wenn dich deine Kollegen erst einmal kennen dann freuen sie sich bestimmt über deine regenbogenbunten Shirts.
    GLG Anna

    AntwortenLöschen
  6. Einen guten Start und das bunte Einfassbündchen ist der Hammer! Hast Du das selbst zusammen gestückelt? LG

    AntwortenLöschen
  7. Ich drücke dich erst einmal feste und werde heute auf meinem traurigen Gang im Wald auch an den Peter und dich denken.
    Und für den neuen Lebensabschnitt als Arbeitnehmerin wünsche ich dir alles, alles Gute, vor allem Mitmenschen, die zu schätzen wissen, was für ein SCHATZ du bist.
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Ein schöner Post, Trauer und Freude so dicht beieinander. Schade, dass Ihr Euch vom Peter verabschiedenen musstet, aber er hatte sicher ein gutes & erfülltes Leben. Manchmal muss man leider los lassen,auch wenn es jedes Mal schwer fällt.
    Ich wünsch Dir ganz viel Spaß, Freude und Erfolg in Deinem neuen Job. Hoffentlich sind Dir die 3 Stunden Fahrtzeit nicht bald zu viel...

    LG anna

    AntwortenLöschen
  9. Ach, wieder ein Kater-Abschied! Wie friedelich er aussieht!

    Über dein "dezent" muss ich lachen. Hab ich im Frühling doch ebenso ein Dezentes-REgenbogen-Weiß-Leiberl hinbekommen :-)

    Der Arbeitsbeginn am Schulschlussfreitag ist ein bissl eine Strafverschärfung... aber ich wünsch dir von Herzen alles Liebe!!!
    Die drei Stunden Fahrzeit klingen wohl für viele total arg. Aber Retz nach Wien brauchts das eben. Das weiß man. Ist wohl in unserer Gegend nicht soooooo schlimm. Ist so. Punkt. Wünsch dir, dass du es schaffst die Zeit zu "nutzen". Ich weiß du bist eine gute Zugschälferin ;-)

    AntwortenLöschen
  10. 3 stunden lese-strick-gedankenreise-zeit pro tag finde ich jetzt eigentlich nicht ganz so schlimm.... :-) ich bin sicher, du weißt sie zu nutzen... im schlimmsten fall ersinnst du neue "dezente" shirts, - die deine kollegInnen bestimmt bald zu schätzen wissen.

    ich drück dich, anneliese, euer peterle hatte eine wunderbare zeit!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  11. a) Ich wünsche dir, liebe Anneliese, einen tollen Start in den neuen Abschnitt. Du weißt ja, jedem neuen Anfang wohnt ein Zauber inne ... ;) Ich weiß ja nicht, was du arbeitest, aber ich bin gespannt, ob du nicht bald wieder "deine" Shirts auch zur Arbeit tragen kannst. Ich arbeite ja für eine Firma, wo auch die Abteilungsleiter in Comichelden-T-Shirts rumlaufen ;) ;) ;) Dieses "schlichte" Top ist jedenfalls topp, wunderschön, schick, und mit dem gewissen "Kitzkatz". Gefällt mir sehr!
    b) zu eurem Verlust mein Beileid. Auch wenn es sich eigentlich nach einem wunderschönen Abschied anhört ... Für die, die zurückbleiben, ist es immer schlimm.

    Alles Liebe
    Luci

    AntwortenLöschen